SanLucar investiert 4 Mio Euro in den Himbeeranbau in Tunesien

SanLucar investiert in Tunesien in die erste groß angelegte Himbeerplantage, die jemals in Tunesien gegründet wurde und sorgt damit für stabile Arbeitsplätze in der Region. Dies ist möglich durch Fördermittel der EBRD European Bank for Reconstruction and Development in der Höhe von 4 Millionen Euro. Die SanLucar Früchte werden hauptsächlich nach Europa und in den Nahen Osten exportiert.

SanLucar wird auf seiner Anbaufläche, die im nördlichen Tunesien in Governorate von Bizerte liegt, neue Himbeervarianten einführen und den innovativen Gebrauch von modernen,landwirtschaftlichen Methoden fördern, die den Verbrauch von Wasser, Düngemitteln und Pflanzenschutzmitteln weiter minimieren.

Marie-Alexandra Veilleux-Laborie, EBRD Leiterin des Büros in Tunesien: “Das Unterzeichnen mit SanLucar Flor’alia ist ein wichtiger Schritt, den Agrarindustriesektor in Tunesien weiter zu entwickeln. Basierend auf dem Potenzial des Landes, sein optimales Wetter für gute Ernten und seine geografische Nähe zu Europa, kann die Agrarindustrie wesentlich zum Wirtschaftswachstum und zur Schaffung von neuen Arbeitsplätzen beitragen.”

Stephan Roetzer, Eigentümer und CEO von SanLucar Group: “Um weiterhin die köstlichsten Obst- und Gemüsesorten anzubauen, suchen wir ständig nach den besten Anbaugebieten auf der ganzen Welt. Unsere Finca Flor’alia in Tunesien ist eine Plantage mit hervorragenden Zukunftsperspektiven. Wir werden dort weiterhin in die Entwicklung einer modernen und nachhaltigen Landwirtschaft investieren”.

Flor’alia gehört zur SanLucar Group – eine internationalen Obst- und Gemüse-Marke, die in Valencia, Spanien ihren Sitz hat und die über ein starkes Vertriebs- und Logistiknetz besonders nach Österreich und Deutschland verfügt. SanLucar setzt auf langfristige Partnerschaften mit erfahrenen Anbaupartnern in 35 Ländern der Welt – auch in SanLucar Anbaugebieten in Europa, Tunesien, Südafrika und Ecuador.

Die EBRD hat in Tunesien seit September 2012 rund € 210 Millionen investiert und finanziert mehr als 20 Projekte. Die Bank stellt mehr als 130 kleinen und mittelgroßen tunesischen Unternehmen technische Unterstützung zur Verfügung. Die Investition der Bank fällt unter die Initiative der lokalen Unternehmensförderung, das mit einem Fond von € 400 Millionen in Unternehmen in Albanien, Bosnien und der Herzegowina, Bulgarien, Kroatien, FYR Mazedonien, Kosovo, Montenegro, Rumänien, Serbien und die Türkei, sowie Länder im südlichen und östlichen mittelmeerischen Gebiet (Ägypten, der Jordan, Marokko und Tunesien) investiert. Die EBRD, die in 64 Ländern vertreten ist, unterstützt die Entwicklung des privaten Sektors, insbesondere in Entwicklungsländern, die sich demokratischen Grundsätzen verschrieben haben.

Die Marke SanLucar bietet Obst und Gemüse mit bestem Geschmack. Mit einem Angebot von rund 90 leckeren Obst- und Gemüsesorten aus mehr als 35 Ländern ist SanLucar die Marke mit dem breitesten Sortiment im Handel. Weltweit arbeiten in der SanLucar Unternehmensgruppe mehr als 2000 Mitarbeiter mit Leidenschaft und Sorgfalt daran, den Menschen geschmackvolle und frische Früchte auf den Tisch zu bringen. Die nachhaltige Philosophie „Geschmack im Einklang mit Mensch und Natur“ ist dabei Grundlage für alles was SanLucar unternimmt.

Quelle & Foto: Pressemitteilung SanLucar

Das könnte Ihnen auch gefallen

Redaktion

- Seit 2000 regelmäßig als Urlauber in Tunesien - Seit 2006 als Individualreisender in Tunesien unterwegs - Seit 2010 wohnhaft in Tunesien