DER Chef Sören Hartmann besucht Tunesien

Sören Hartmann, Präsident der DER-Touristik-Gruppe, einem der führenden deutschen Reiseveranstalter (No. 2 seit der Übernahme von Kuoni), wird auf Einladung der tunesischen Regierung am 17. und 18. März 2016 Tunesien besuchen.

Während seines Besuches wird er die Ministerin für Tourismus, Frau Selma Rekik Elloumi sowie den Premierminister, Habib Essid, treffen.

Im professionellen Bereich ist auch ein Treffen mit Karim Miled, CEO des Unternehmens Nouvelair, angesetzt. Hintergrund ist hier wohl die Weigerung der beiden deutschen Fluggesellschaften Condor und Sun Express, Tunesien aufgrund des Mangels an Sicherheit weiter anzufliegen. Mit Condor und SunExpress hatte DER den Großteil der Touristen im Charterbetrieb nach Tunesien eingeflogen. Über DER Touristik waren 2015 rund 75.000 Touristen in Tunesien (55.000 im Sommer und 20.000 im Winter). Mit Stand März 2016 musste eine 70% ige Abnahme der Buchungen im Vergleich zum März des letzten Jahres verzeichnet werden.

Darüber hinaus sollte eine Aktions-Inforeise für 380 Wiederverkäufer im April nach Tunesien organisiert werden. Die Idee war, sie von Berlin und Düsseldorf für 24 Stunden nach Tunesien einfliegen zu lassen, um sie den tunesischen Alltag entdecken zu lassen. Dieser Plan ist allerdings wieder Makulatur, da die Organisatoren am gestrigen Mittwoch (09.03.2016) beschlossen haben, die Aktion nach den Ereignissen von Ben Guerdane auszusetzen.

Quelle: destinationtunisie.info

Das könnte Ihnen auch gefallen

Redaktion

– Seit 2000 regelmäßig als Urlauber in Tunesien
– Seit 2006 als Individualreisender in Tunesien unterwegs
– Seit 2010 wohnhaft in Tunesien