In einem Jahr hat Tunesien über die Hälfte der europäischen Besucher verloren

Zwischen dem 1. Januar und dem 10. März 2016 hat Tunesien an den Grenzen die Ankunft von 78.407 europäischen Touristen registriert, im gleichen Zeitraum des Jahres 2015 waren es noch 161.000, was einem Rückgang von 51,4 % entspricht!

.

Nach Ländern aufgeschlüsselt gingen die Touristenzahlen wie folgt zurück:

  • Frankreich: -30,4%
  • Deutschland: -55,9%
  • Großbritannien:-89,9%
  • Italien: -35,4%
  • Belgien: -69,7%

.

Trotz der alarmierenden Situation haben nicht alle Touristen im Stich gelassen. Immerhin kamen 40.000 Franzosen, 10.000 Deutsche und 3.000 Engländer trotz der Beschränkungen auf dem Markt, eine Handvoll von Standhaften, die die aktuelle Situation nicht erschreckt.

.

Quelle: ONTT

Das könnte Ihnen auch gefallen

Redaktion

- Seit 2000 regelmäßig als Urlauber in Tunesien - Seit 2006 als Individualreisender in Tunesien unterwegs - Seit 2010 wohnhaft in Tunesien