Hotel Taj Sultan in Yasmine Hammamet wird ein Hotel der Marke Golden Tulip

Das Taj Sultan Yasmine Hammamet ändert die Marke. Aus dem früher von der spanischen Vincci-Gruppe geführten Hotel wird das „Golden Tulip Resort Taj Sultan“. Eine entsprechende Vereinbarung wurde am Donnerstag (14.04.2016) zwischen der Hotelbesitzerin Sarra Alani Kenani und dem Präsidenten der Golden Tulip Mittelmeer, Amine E. Moukarzel, unterzeichnet. Die Vereinbarung gilt für zehn Jahre.

Das Taj Sultan ist das fünfte Hotel unter der Bewirtschaftung der Golden-Tulip-Gruppe. Ziel sei es, 8 bis 10 Hotels in Tunesien zu betreiben. Das sechste Hotel soll noch in diesem Jahr in Korbous übernommen werden. Mit Hilfe starker Partner werde man auch diese schlimmste Krise seit den sechziger Jahren überstehen.

Die Golden Tulip ist Teil der Louve Gruppe, die wiederum 2015 von der chinesischen Gruppe Jin Jiang gekauft wurde. Unter der Eigentümerschaft von Jin Jiang,ist die Louvre Hotels Group Teil einer Plattform, die mehr als 5.500 Hotels und über 640.000 Zimmern in mehr als 51 Ländern betreibt. Jin Jiang wiederum kontrolliert 80% des chinesischen Reisemarktes.

Man werde weiter an der Serviceverbesserung arbeiten, um die Hotels für chinesische Touristen interessant zu machen. Das Angebot müsse auf die Kundenbedürfnisse angepasst werden. Das Ziel sei es nicht, die Geschäftsstrategie zu ändern, sondern gezielt Angebote für die Kundschaft zu entwickeln und zu verbessern.

Ridha Habazi, CEO von Golden Tulip Resort Taj Sultan, äußerte sich derweil zu den Aussichten für das Jahr 2016. „Der Anteil von Gästen über Reiseveranstalter wird nur einen sehr kleinen Teil stellen. Aber wir haben positive Zeichen aus dem russischen Markt. Darüber hinaus setzen wir stark auf den lokalen und den algerischen Markt in diesem Jahr. Entsprechende Angebote für Erholungs- und Bildungsreisen werden in den Reisebüros verfügbar sein“.

Das Taj Sultan Yasmine Hammamet ist 2003 eröffnet worden. 2013 wurde es komplett renoviert und an 5-Sterne-Standards angepasst.
Das Hotel verfügt über 249 Zimmer, davon 6 Suiten und 9 Apartments, um Geschäftsreisenden gerecht zu werden. Für Tagungen und Seminare bietet das Hotel 4 Veranstaltungssäle mit einer Kapazität von 450 Personen. Der Essbereich verfügt über 7 Restaurants und Bars, darunter Spezialitätenrestaurants wie zum Beispiel das Peppino (italienische Spezialitäten) und das Malouf (tunesische Spezialitäten).

Quelle: Destination Tunisie