Mohamed Talbi stirbt im Alter von 95 Jahren

Der Freidenker, Islamologe, Historiker und Professor Mohamed Talbi ist am Montag, den 1. Mai 2017 im Alter von 95 Jahren in Tunis verstorben.

Geboren am 16. September 1921 in Tunis, studierte er an der Schule Sadiki und an der Sorbonne, wo er promovierte.  Er spezialisierte er sich in der mittelalterlichen Geschichte und den Islamwissenschaften und wird zum Honorarprofessor an der Fakultät für Human- und Sozialwissenschaften von Tunis. Er war der erste Dekan der Fakultät der Künste von Tunis im Jahr 1966.

In seinem Leben war er der Autor von rund dreißig Büchern und Hunderten von Artikeln. Mohamed Talbi war einer der führenden Denker des modernen Tunesiens. Durch das Infragestellen religiöser Dogmen und Erstellen reformistischer Artikel hat Talbi für die Renovierung des muslimischen Denkens und den Kampf gegen den Fundamentalismus gearbeitet.

Er war Träger verschiedener Orden in Tunesien, Spanien und Frankreich und wurde mit Preisen in Italien, Deutschland, Schweden und Tunesien ausgezeichnet.

Die Beerdigung findet auf dem Friedhof von El Jalez am Montag, den 1. Mai 2017 nach dem Gebet El Asr statt.

Foto: Ashoola – Own workCC BY-SA 3.0Link