Express Air Cargo und Boeing unterzeichnen Vertrag für Flugzeugwartungszentrum in Tunesien

Am Rande des Besuchs von Regierungschef Youssef Chahed in den USA haben das tunesische Frachtunternehmen Express Air Cargo und Boeing in Washington ein Abkommen über die technische Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Luftfahrt unterzeichnet.

Der Generaldirektor von Express Air Cargo, Anis Riahi, unterzeichnete am gestrigen Mittwoch, den 12. Juli 2017 in Anwesenheit des tunesischen Regierungschefs Youssef Chahed eine wichtige Vereinbarung mit dem führenden, amerikanischen Flugzeughersteller Boeing zur Erschaffung eines internationalen Wartungszentrums für Flugzeuge der Marke Boeing auf tunesischem Boden. 

Die Kosten des Projekts belaufen sich auf rund 90 Millionen Dinar, das Wartungszentrum soll im März 2018 in Betrieb gehen und rund 400 tunesischen Luftfahrtingenieuren und -technikern Beschäftigung bieten.

Express Air Cargo ist beheimatet am Flughafen Enfidha-Hammamet, wo auch das Wartungszentrum mit Hallen auf rund 12.000 Quadratmetern entstehen soll. Gewartet werden Flugzeuge der Typen B737 Klassik, B737, B747, B757 und B767. Der jährliche Umsatz der Kooperation von Express Air Cargo und Boeing wird bei 200 Millionen Euro erwartet. 

Außerdem wird die Tochtergesellschaft von Express Air Cargo, „Express Technics Line“ in einem Netzwerk von Stationen Online-Wartungsdienste und personalisierte Dienstleistungen im 24-Stunden-Betrieb bieten. Darüber hinaus werden für alle Arten von Flugzeugen der Boeing-Flotte Ersatzteile und Komponenten vorrätig gehalten. 

Quelle & Foto: Express Air Cargo, African Manager, Leaders Tunesien

Redaktion

- Seit 2000 regelmäßig als Urlauber in Tunesien - Seit 2006 als Individualreisender in Tunesien unterwegs - Seit 2010 wohnhaft in Tunesien