3,5 Mio Touristen bis Ende Juli 2017

Rund 3,5 Millionen Touristen haben Tunesien bis zum Ende Juli 2017 besucht, sagte die Ministerin für Tourismus und Handwerk, Selma Elloumi Rekik bei einem Besuch in Mahdia am vergangenen Samstag, den 29. Juli 2017.

Neben dem Maghreb- und dem inländischen Tourismus sei das auf die Erholung der traditionellen Märkte wie Frankreich und Deutschland zurückzuführen. Außerdem sei eine weitere Steigerung der Besucherzahlen durch die Aufhebung des britischen Tunesien-Reiseverbots zu erwarten, wenn die britischen Reiseveranstalter ihre Reiseangebote erneuern. Tunesien werde sich aber auch für neue Märkte wie die Golfregion und China öffnen. Ziel sei es, bis zum Jahr 2020 die Zahl der Besucher auf 10 Millionen zu erhöhen und an alte Zeiten anzuknüpfen.

Die Zahl der Besucher des Gouvernorats Mahdia stieg um 31% gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres, ebenso stieg die Anzahl der Übernachtungen um 50%. Die Hotelbelegungsrate überstieg sogar die 100% auf 11.200 gegenüber einer Unterkunftskapazität von 10.600 Betten.

Französische Touristen stehen in Mahdia auf Platz 1 der Liste der ausländischen Besucher, ihre Zahl stieg um 160% gegenüber 2016 an. Der inländische Tourismus ist um 42% gestiegen, während die russischen und deutschen Märkte einen Anstieg von 25% verzeichneten.

 

Quelle: Tunesische Presseagentur TAP

Foto: Ministerium für Tourismus (Symbolfoto)

 

Das könnte Ihnen auch gefallen

Redaktion

- Seit 2000 regelmäßig als Urlauber in Tunesien - Seit 2006 als Individualreisender in Tunesien unterwegs - Seit 2010 wohnhaft in Tunesien