Luxair fliegt im Sommer 2018 wieder Enfidha an

In der Sommersaison 2018 wird Luxair die im Jahr 2015 abgebrochene Flugverbindung zwischen Luxemburg und Enfidha wieder aufnehmen. Zwischen Anfang April und Ende Juni 2018 fliegt Luxair einmal in der Woche einen Dreiecksflug Luxemburg–Enfidha–Djerba–Luxemburg, ab Ende Juni 2018 wird Enfidha in Direktverbindung nonstop ab Luxemburg zweimal in der Woche angeflogen. Djerba wird in der Hochsaison bis zu fünfmal in der Woche bedient.

Flüge ab Donnerstag, 5. April 2018 mit Boeing B737-800 (Zeiten jeweils in Ortszeit):

  • Hinflug Flugnr.: LG959 ab LUX um 06:10 Uhr – Ankunft Enfidha (NBE) 07:35 Uhr / Abflug Enfidha 08:35 Uhr – Ankunft Djerba (DJE) 09:20 Uhr
  • Rückflug Flugnr.: LG960 ab Enfidha (NBE) 08:35 Uhr – Ankunft Djerba (DJE) 09:20 Uhr / Abflug Djerba 10:20 Uhr – Ankunft Lux 14:05 Uhr

Ab Donnerstag, den 28. Juni 2018 wird die Strecke Luxemburg–Enfidha wöchentlich nonstop in beiden Richtungen betrieben, es kommen dabei im Mix Flugzeuge der Typen Boeing B737-700 und B737-800 zum Einsatz.

  • Flugnr.: LG961 LUX, Abflug 06:30 Uhr – Ankunft NBE 07:55 Uhr
  • Flugnr.: LG962 NBE, Abflug 08:50 Uhr – Ankunft LUX 12:20 Uhr 

Ab Donnerstag, den 5. Juli 2018 kommt dann ein zweiter wöchentlicher Flug (LG965/966) dazu. 

  • Flugnr.: LG965 LUX, Abflug 06:00 Uhr – Ankunft NBE 07:25 Uhr
  • Flugnr.: LG966 NBE Abflug: 08:15 Uhr – Ankunft LUX 11:45 Uhr

Die Flüge nach Djerba finden ganzjährig statt, im Winter einmal wöchentlich (Sa), ab 15. Februar 2018 zweimal wöchentlich (Do & Sa), ab 29. März 2018 dreimal wöchentlich (Do, Sa & So), in den Frühjahrsferien (Ostern, Pfingsten) ab 16. April 2018 viermal wöchentlich (Mo., Do, Sa & So) und in der Hochsaison fünfmal wöchentlich (Mo, Di, Mi, Do, Sa).

Quelle: Routes Online, Luxair

Foto: Symbolfoto; Ken Fielding/http://www.flickr.com/photos/kenfielding, CC BY-SA 3.0, Link

Das könnte Ihnen auch gefallen

Redaktion

– Seit 2000 regelmäßig als Urlauber in Tunesien
– Seit 2006 als Individualreisender in Tunesien unterwegs
– Seit 2010 wohnhaft in Tunesien