Volkstrauertag 2017: Kranzniederlegung auf dem Soldatenfriedhof Bordj Cedria

Aus Anlass des jährlichen Gedenkens am Volkstrauertag an alle Opfer von Krieg und Gewalt findet am Sonntag, den 19. November 2017 um 11 Uhr auf dem deutschen Soldatenfriedhof in Bordj Cedria eine Gedenkzeremonie mit Kranzniederlegung statt. Dieser Tag soll -wie in jedem Jahr- gemeinsam mit den tunesischen Freunden begangen werden. Die deutsche Botschaft läd die deutsche Gemeinde in Tunesien, ihre Freunde, Bekannten und Mitarbeiter zu diesem Gedenken ein. Teilnehmen werden das diplomatische Corps aus Tunis, eine Ehrenformation der tunesischen Streitkräfte sowie Bundeswehrsoldaten eines zweiwöchigen Kriegsgräberpflegeeinsatzes auf der Kriegsgräberstätte.

Damit es zu keinen Verzögerungen kommt, bittet der Botschafter um das Eintreffen bis 10:45 Uhr.

Der Volkstrauertag ist in Deutschland ein staatlicher Gedenktag und gehört zu den sogenannten stillen Tagen. Er wurde 1919 vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge als Gedenktag für die gefallenen deutschen Soldaten des Ersten Weltkrieges vorgeschlagen.

1922 fand die erste Gedenkstunde im Reichstag statt. 1926 wurde entschieden, den Volkstrauertag regelmäßig am Sonntag Reminiscere (fünfter Sonntag vor Ostern) zu begehen. Seit 1952 wird er zwei Sonntage vor dem ersten Adventssonntag begangen und erinnert an die Kriegstoten und Opfer der Gewaltherrschaft aller Nationen.

Quelle: Deutsche Botschaft

Redaktion

– Seit 2000 regelmäßig als Urlauber in Tunesien
– Seit 2006 als Individualreisender in Tunesien unterwegs
– Seit 2010 wohnhaft in Tunesien