Immer mehr Fluggesellschaften kündigen ihre Rückkehr nach Tunesien im Sommer 2018 an

Nach fast drei Jahren des relativen Stillstands kündigen immer mehr europäische Fluggesellschaften und Reiseveranstalter ihre Rückkehr nach Tunesien an. Charterverbindungen werden durch Air Bukarest ab Rumänien, Enterair aus Polen und von Small Planet Airlines ab Litauen und Polen angeboten.

Air Bukarest aus Rumänien wird im Sommer 2018 ab dem Henri Coandă International Airport Bukarest (OTP) einmal wöchentlich jeweils sonntags den Flughafen Hammamet-Enfidha (NBE) mit einer Boeing 737-300 anfliegen. 

  • Flugnummer BUR711: Abflug (OTP) 18:30 Uhr – Ankunft NBE: 19:00 Uhr
  • Flugnummer BUR712: Abflug NBE 19:45 Uhr – Ankunft OTP 23:59 Uhr

Enterair aus Polen, die bisher den Flughafen Enfidha-Hammamet angeflogen hatte, wechselt auf den Flughafen Monastir (MIR). 

In diesem Sommer plant der Carrier fünf wöchentliche Flüge nach Monastir. Ab dem 26. April 2018 startet der Flugbetrieb ab Warschau-Chopin und Kattowitz, ab dem 7. Juni 2018 folgen Flüge ab Danzig, Poznan und Wroclav. Die Flüge erfolgen mit Maschinen der Marke Boeing B737-8. 

Small Planet Airlines hat nach drei Jahren der Abwesenheit den Flughafen Enfidha-Hammamet in ihr Programm aufgenommen und bietet im Sommer 2018 einmal wöchentlich Charterflüge ab Polen und Litauen an.

Von Vilnius/Litauen fliegt die Gesellschaft in Kooperation mit Novaturas ab dem 1. Juni bis zum 31. August 2018 jeweils freitags nach Enfidha.

  • Ankunft NBE: 16:20 Uhr, Rückflug 22:50 Uhr.

Die Flüge von Kattowitz/Polen finden donnerstags vom 7. Juni bis zum 25. Oktober 2018 in Kooperation mit TUI und Itaka statt.

  • Ankunft NBE: 20:40 Uhr, Rückflug 01:30 Uhr

Foto: Symbolfoto Flughafen Enfidha

Quelle: Enfidha & Monastir Airport (Facebook)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Redaktion

- Seit 2000 regelmäßig als Urlauber in Tunesien - Seit 2006 als Individualreisender in Tunesien unterwegs - Seit 2010 wohnhaft in Tunesien