Autobahn Medenine-Ras Jedir: Eröffnung von Teilstücken ab Sommer 2018

Der Minister für Ausrüstung, Wohnungswesen und territoriale Entwicklung, Mohamed Salah Arfaoui, hat die Eröffnung von weiteren Teilstücken der Autobahn Tunis-Ras Jedir im Abschnitt Medenine-Ras Jedir angekündigt. Erste Teilstücke sollen im Sommer 2018 freigegeben werden, bis Ende 2018 sollen weitere folgen. Die gesamte Strecke soll Ende 2019 betriebsbereit sein.

Die Autobahn Medenine-Ras Jedir erstreckt sich über insgesamt 104 km, davon werden 92 km Autobahn sein und der Rest eine erweiterte GPN 1. Die Gesamtkosten für dieses Projekt betragen 367 Mio. Dinar, so der Leiter des Projekts, Dhiab Belarbi.

Bei dem 84 Kilometer langen Abschnitt Gabes-Medenine werden die Kosten bei 550 Millionen Dinar erwartet, die aktuelle Fortschrittsrate liegt bei 45%.

Bei einem Kontrollbesuch am Samstag, den 28. April 2018 sagte Arfaoui, dass die Arbeiten an einem „zufriedenstellendem Tempo“ voran gehen trotz der Landstreitigkeiten in den letzten Jahren. Er gab an, dass die Ausführungsraten der Bauarbeiten der verschiedenen Teilstücke zwischen 10% und 95% variieren, wobei sich die Verzögerungen aufgrund von Landproblemen sowie in zwei Abschnitten durch den Wechsel des zuständigen Bauunternehmens ergeben.

Der Minister kündigte an, dass die beiden Anschlussstellen der Autobahn Medenine-Ras Jedir in Medenine und Ben Guerdane aufgrund von Wünschen aus der Region unterirdisch verlaufen werden, um die Bewegungen von Kamelherden nicht zu stören.

Foto: Symbolfoto

Quelle: TAP