DER-Touristik Winter 2018/2019 – Tunesien bleibt preisstabil und Kapazitäten werden erhöht

Die zur REWE Group gehörige DER-Touristik mit ihren Veranstaltermarken Dertour, ITS, Jahn Reisen, Meiers Weltreisen, Travelix und ADAC Reisen bringt bereits seit Anfang März Reisen für den kommenden Winter schrittweise auf den Markt. Für Tunesien rechnet man mit einem deutlichen Gästeplus und bietet deshalb höhere Kapazitäten an.

Verbraucher können sowohl im Reisebüro als auch online aktuell rund 10.000 Produkte in aller Welt buchen. Auch besonders beliebte Badeziele, die in vier bis fünf Flugstunden erreichbar sind, werden jetzt schon gut gebucht”, erklärt René Herzog, CEO der DER Touristik Central Europe.

Die DER-Touristik erweitert ihr Winterprogramm insbesondere in Sonnendestinationen. Beliebt bei deutschen Urlaubern sind Badeziele in Nordafrika. “Tunesien als Winterdestination punktet mit einer kurzen Anreise, niedrigen Preisen und Sonnengarantie”, erklärt René Herzog einige Vorzüge des Landes, das in den vergangenen Monaten in der Gunst der DER-Touristik-Gäste immer weiter stieg. “Wir setzen auch für die kommende Wintersaison auf Tunesien und rechnen mit einem erneut kräftigen Gästeplus.” Entsprechend bieten die Veranstalter zehn Prozent mehr Hotels auf Djerba und dem tunesischen Festland an.

“Auch die Flugsituation werde sich nach dem Aus von Air Berlin und NIKI mit den Winterflugplänen deutlich entspannen, was sich im Übrigen günstig auf die Preise auswirken dürfte” fügte Herzog hinzu. “Insgesamt erwarte ich, dass es mehr als genug Flugverbindungen für beliebte Urlausziele geben wird.”

Foto: Symbolfoto (Sousse Hafen)

Quelle: Presseinformation DER