WM 2018 Russland: Vorläufiges Aufgebot für Tunesien wurde benannt

Der Nationaltrainer der tunesischen Fußball-Nationalmannschaft, Nabil Maaloul, hat ein 29-köpfiges, vorläufiges Aufgebot für die Weltmeisterschaft in Russland, die vom 14. Juni bis zum 15. Juli 2018 stattfindet, verkündet. Diese Vorauswahl muss bis zum 4. Juni auf 23 Spieler reduziert werden.

Das vorläufige tunesische Aufgebot:

Tor:

  • Moez Ben Cherifia (Esperance Tunis)
  • Mouez Hassen (LB Chateauroux)
  • Farouk Ben Mustapha (Al-Shabab)
  • Aymen Mathlouthi (Al-Batin FC)

Abwehr:

  • Rami Bedoui (ES Sahel)
  • Yohan Benalouane (Leicester City)
  • Dylan Bronn (KAA Gent)
  • Khalil Chemmam (Esperance Tunis)
  • Oussama Haddadi (FCO Dijon)
  • Yassine Meriah (CS Sfaxien)
  • Bilel Mohsni (Dundee United)
  • Hamdi Nagguez (Zamalek SC)
  • Ali Maaloul (Al Ahly)
  • Syam Ben Youssef (Kasimpasa)

Mittelfeld:

  • Mohamed Amine Ben Amor (Al-Ahli)
  • Ghailene Chaalali (Esperance Tunis)
  • Ahmed Khalil (Al Ain)
  • Seif-Eddine Khaoui (ES Troyes)
  • Mohamed Larbi (FC Tours)
  • Karim Laribi (AC Cesena)
  • Ferjani Sassi (Al-Nasr)
  • Elyes Skhiri (HSC Montpellier)

Angriff:

  • Ahmed Akaichi (Al-Ittihad)
  • Anis Badri (Esperance Tunis)
  • Wahbi Khazri (Stade Rennes)
  • Saber Khelifa (Club Africain)
  • Naim Sliti (FCO Dijon)
  • Bassem Srarfi (OGC Nizza)
  • Fakhreddine Ben Youssef (Al-Ettifaq)

Tunesien spielt in der Gruppe G und trifft auf England, Belgien und Panama. (Spielplan)

Foto/Logo: Logo: By Source, Fair useLink

Quelle: Tunesische Presseagentur (TAP)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Redaktion

- Seit 2000 regelmäßig als Urlauber in Tunesien - Seit 2006 als Individualreisender in Tunesien unterwegs - Seit 2010 wohnhaft in Tunesien