Olivenölexporte steigen um 180 Prozent im Wert und 154 Prozent in der Menge (Stand 30. Mai 2018)

Die Olivenölexporte sind laut dem Ministerium für Landwirtschaft, Wasserressourcen und Fischerei zwischen dem 1. November 2017 und dem 30. Mai 2018 um 180% im Wert und um 154% in der Menge im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres gestiegen.

Die exportierten Mengen erreichten 154.151 Tonnen im Wert von 1,552 Milliarden Dinar gegenüber 60.566 Tonnen (556 Mio Dinar) im Jahr 2017.

Die Exportmengen von verpacktem Olivenöl beliefen sich auf 10.780 Tonnen gegenüber 8.631 Tonnen während der gleichen Periode der vorherigen Saison, was einem Anstieg von 25% in der Menge und 42% im Wert entspricht.

Kanada ist führend im Import von verpacktem tunesischen Olivenöl (25%), gefolgt von Frankreich (24%), den Vereinigten Staaten (11%), Saudi Arabien (7%), Brasilien (7%), den Vereinigten Arabischen Emiraten (6%), Italien (4%), Neuseeland (3%), der Schweiz, dem Oman und Japan (jeweils 2%), Dänemark, Kuwait, Taiwan, Russland (jeweils 1%) und anderen Ländern (3%).

Die exportierten Mengen an Olivenöl in loser Schüttung (Kanister, Fässer, Tanks) erreichten 143.850 Tonnen. Verglichen mit den Mengen im gleichen Vorjahreszeitraum (51,935 Tonnen) entspricht das einem Anstieg von 177% in der Menge und 209% im Wert.

In dieser Kategorie sind Spanien (35%) und Italien (33%) führend beim Import, gefolgt von den Vereinigten Staaten (18%), Portugal (4%), Frankreich (3%), Marokko (3%), Saudi Arabien, Seychelle (1%) unde sonstige Länder (2%).

Quelle: Tunesische Presseagentur (TAP)