Tunesische Fruchtexporte 2018 steigen um 47 Prozent

Die Fruchtexporte 2018 in die Auslandsmärkte erreichten bis zum 15. August 22.410 Tonnen bei einen Umsatz von 58 Mio. Dinar, was einer Steigerung von 47% gegenüber der Vorsaison entspricht. Datteln wurden in einer Menge von 123.700 Tonnen mit Einnahmen in Höhe von 722 Mio Dinar exportiert.

Dieser Anstieg ist auf die Verbesserung der Ausfuhren des Landes in die regulären Märkte zurückzuführen, insbesondere nach Libyen von 5.700 Tonnen im Jahr 2017 auf 13.000 Tonnen im Jahr 2018 und Frankreich (von 2.420 Tonnen auf 2.785 Tonnen).

In die Liste der exportierten Früchte wie Wassermelonen, Pfirsiche, Aprikosen, Weintrauben und Feigen wurden auch neue Früchte übernommen, insbesondere Himbeeren.

Nicht in dieser Aufstellung enthalten sind die tunesischen Datteln, von denen bis zum 15. August 2018 etwa 123.700 Tonnen in ausländische Märkte verkauft wurden, was Einnahmen von etwa 722 Millionen Dinar zur Folge hatte, ein Anstieg von 16,9% in der Menge und 33,2% im Wert gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Dieser Anstieg wurde durch eine verbesserte Exportdynamik erzielt, insbesondere in die Vereinigten Staaten (+ 123%), Spanien (+ 45,8%) und die Niederlande (+ 20%).

Während der laufenden Saison sind tunesische Datteln in 84 Ländern präsent, darunter sind auch mehrere neue Märkte wie Nigeria, Kamerun und Gambia.

Quelle: Fruchtexporte 2018 GIFruits via TAP