Sousse Mall soll im April 2019 eröffnet werden

Das sich derzeit durch die tunesischen Gruppen Ben Salem und Chaïbi im Bau befindliche Einkaufszentrum “Sousse Mall” in den Außenbezirken von Sousse zwischen Akouda und Kalaa Kébira soll im April 2019 eröffnet werden. Es wird das größte Einkaufszentrum Tunesiens und der Region Sousse sein sowie 2.500 direkte Arbeitsplätze schaffen.

Die neue Mall beherbergt auch einen Carrefour-Hypermarkt, es wird der zweitgrößte Markt der französischen Kette in Tunesien sein, die in Tunesien von der Chaïbi-Gruppe vertreten wird. Dieser neue Hypermarkt wird sich über etwas mehr als 9.000 Quadratmeter erstrecken und fast so groß wie der Hypermarkt in Tunis sein.

Bei der Grundsteinlegung im Oktober 2017 durch Staatschef Beji Caid Essebsi wurde bekannt, dass man in der Mall of Sousse rund 120 Einzelhandelsgeschäfte nationaler und internationaler, renommierter Marken finden wird.

Das Zentrum ist nicht als reines Einkaufsparadies geplant sondern soll auch genug Raum für Freizeitaktivitäten bieten. Neben fünfzehn Restaurants wird ein Mulitplex-Kino der internationalen Marke Pathé mit sechs Sälen entstehen, auch ein Kinderspielplatz ist vorgesehen.

Die “Sousse Mall” wird auf eine überdachte Fläche von 65.000 qm verteilt sein, der überdachte Parkplatz wird Platz für 2.500 Fahrzeuge bieten.

“Das Zentrum sei zu 100% tunesisch finanziert und werde das wichtigste Geschäfts- und Unterhaltungszentrum in Sousse und der Sahelzone sowie das Größte in Tunesien sein”, so das Kommunique.

Die Zahlen der Mall of Sousse im Überblick:

  • Gesamtfläche: 65.000 m² überdacht
  • Parkplatz: 2.500 Plätze überdacht
  • 120 Geschäfte (tunesisch und international)
  • 15 Restaurants
  • Supermarkt auf mehr als 9.000 m² Fläche
  • Kinderspielplatz
  • Multiplex-Kino mit sechs Sälen
  • 2.500 direkte Arbeitsplätze
  • 100% tunesische Investition

Grafik: Projektgesellschaft

Quellen: African Manager