Ausschreibung für die Erweiterung des Olympiastadions Sousse

Zur Erweiterung der Kapazität des Olympiastadions Sousse von 23.176 auf rund 40.000 Zuschauer wurde eine Ausschreibung gestartet, wie es auf der letzten Sitzung des Regionalrats des Gouvernorats Sousse vereinbart wurde. Die Kosten für die Durchführung dieses Projekts werden auf 31 Mio. Dinar geschätzt. Zudem ist der Bau eines Schwimmbades innerhalb des Sport- und Jugendkomplexes an der Straße nach El Kalaa Sghira auf einer Fläche von 7.500 Quadratmetern und mit einem Budget von 5,13 Millionen von Dinar geplant. Das Ministerium für Jugend und Sport hat einen Zuschuss von 4,5 Millionen Dinar zugesagt.

Das Schwimmbadprojekt umfasst ein olympisches Schwimmbecken (50m), Umkleideräume, Tribünen, einen Kraftraum und Erholungsbereiche.

Die Sport- und Jugendinfrastruktur im Gouvernorat Sousse besteht derzeit aus drei Jugendzentren, fünfzehn Jugendhäusern, acht Naturrasen-Sportplätzen, neun Kunstrasenplätzen, elf Sandplätzen, sechs Sporthallen, zwei Rugbyfeldern und einem Leichtathletikstadion.

Das Gouvernorat Sousse, dass schon immer große arabische, afrikanische und internationale Sportveranstaltungen veranstaltete oder ausrichtete und in 93 Vereinigungen fast 10.000 Sportabsolventen hat, möchte auf diese Weise eine Sportinstitution schaffen, die nicht nur die Spitzensportler der Region beherbergt, sondern auch die der benachbarten Gouvernorate.

Nach Angaben der Regionalkommission für Jugend und Sport erstreckt sich das vorgeschlagene Gelände für den Bau dieses Instituts über eine Fläche von drei Hektar und befindet sich in der Mitte des Jugendsportkomplexes Bou Hsaina an der Straße nach Kalaa Seghira, neben den anderen Einrichtungen der bereits bestehenden Sportstätten wie des Olympiastadions Sousse und der Olympiahalle.

Das Gouvernorat ist auch reich gespickt mit privaten Sportanlagen, darunter 81 Sporthallen (61 aktive und 20 im Bau) und 15 Trainingszentren (8 aktive und 7 in Arbeit).

Das Stade Olympique de Sousse (deutsch Olympiastadion Sousse) ist ein Multifunktionsstadion in Sousse in Tunesien. Es wurde im Jahr 1973 eröffnet und hat eine Zuschauerkapazität von offiziell 23.176 Plätzen.

Im Stadion tragen die tunesischen Fußballvereine Étoile Sportive du Sahel und Stade Soussien ihre Heimspiele aus.

Zunächst hatte das Stadion eine Kapazität von 15.000 Plätzen. Im Vorfeld der Fußball-Afrikameisterschaft 1994 erfolgte eine Erweiterung um 6.000 Plätze auf insgesamt 21.000 Plätze. Die letzte Renovierung des Stadions fand im Jahr 1999 statt, wobei die Kapazität nochmals auf aktuell 23.176 Zuschauer erhöht wurde.

Titelbild: Habib M’henni / Wikimedia Commons – Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, Link

Quelle: La Presse