Olivenernte 2018/2019 in Gabés hat begonnen

Die Saison 2018/2019 der Olivenernte hat in Gabés am vergangenen Montag (08.10.2018) begonnen. Den Startschuss gab Gouverneur Monji Thameur auf der Trainings- und Ausbildungsfarm von Zarkine in Mareth. Laut den Prognosen der Landwirtschaftsverwaltung soll die Ernte in dieser Saison geringer ausfallen, als im Vorjahr.

Es wird erwartet, dass rund 40.000 Tonnen Oliven geerntet werden können, davon stammen 30.000 Tonnen aus bewässertem Anbau. Das wäre im Vergleich zu der Saison 2017/2018 ein Rückgang von 33,33%, als rund 60.000 Tonnen Oliven geerntet werden konnten.

Gabes hat mehr als 2,5 Millionen Olivenbäume auf 73.950 Hektar, von denen rund 900.000 bewässert werden.

Die Region hat eine durchschnittliche Olivenölproduktion von 15.000 Tonnen, rund 8,33% der nationalen Olivenölproduktion. Es gibt 41 Ölmühlen in der Region Gabés mit einer täglichen Verarbeitungskapazität von 555 Tonnen und einer Lagerkapazität von eintausend Tonnen.

Foto: Symbolfoto

Quelle: TAP