Start des Stadtentwicklungsprojekts für die Stadt Sousse

Der Auftakt des Stadtentwicklungsprojekts der Stadt Sousse wurde am Mittwoch, den 11.10.2018 gestartet. Dieses Projekt wird von der Gemeinde Sousse in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für lokale Angelegenheiten und Umwelt sowie mit Unterstützung der Schweizerischen Eidgenossenschaft durchgeführt.

Laut Projektkoordinator Aymen Ghedira handele es sich um ein Pilotprojekt über die Dauer von drei Jahren, welches vom Eidgenössischen Department für Wirtschaft, Ausbildung, Forschung und Entwicklung mit rund 6,5 Millionen Dinar gefördert werde.

Er betonte, dass dieses Projekt die technischen und organisatorischen Kapazitäten der Gemeinde, des allgemeinen Umfeldes der Stadt Sousse und ihrer Agglomeration sowie die Qualität ihrer Dienstleistungen und das Leben ihrer Bürger verbessern werde.

Zu den Projektbestandteilen gehören die Erstellung von Studien und Masterplänen in den Bereichen Planung, Verkehr und Energie, die Umsetzung konkreter Maßnahmen zur Verbesserung der Lebensqualität und der Nutzung des ÖPNV, sowie die Durchführung von Projekten, die „eine deutliche Senkung des Energieverbrauchs und die Optimierung bestimmter öffentlicher Dienste zur Folge hätten“, fügte er hinzu.

Quelle: TAP