Offizieller Start des Nationalen Programms zur unterirdischen Wasserspeicherung in sechs Provinzen

Der Staatssekretär des Ministeriums für Wasserressourcen und Fischerei, Abdallah Rebhi, hat die offizielle Eröffnung des nationalen Programms zur unterirdischen Speicherung von Wasser und zur Auffüllung von Grundwasserressourcen in sechs Gouvernoraten verkündet.

Am Rande eines Besuchs der Pumpstation von Mornag sagte Rabhi, das Programm werde in Ben Arous beginnen, wo rund 2 Mio Kubikmeter Wasser aus dem nördlichen Medjerda in die künstlichen Aufladestellen gepumpt werden, um das Grundwasser der Khélidia-Steinbrüche (Ben Arous) aufzufüllen. Danach werde das Programm auf Kairouan, Nabeul, Gafsa, Zaghouan und Kasserine ausgeweitet.

Die künstliche Aufladung von Grundwasseradern kann auch durch neue Techniken in Bezug auf die Regenwasserrückgewinnung erfolgen. Dadurch können Wasserressourcen, die sonst ungenutzt ins Meer fließen, für das Grundwasser verwendet werden.

Mit den Landwirten wird außerdem ein neues Programm zur Methodik der Bewirtschaftung der Wasserressourcen über einen Zeitraum von sieben Jahren unter Verwendung des Quotensystems festgelegt.

Titelbild: Symbolfoto

Quelle: TAP