Metro du Sahel: Zweispuriger Ausbau zwischen Moknine und Mahdia ab 2020

Die Arbeiten zum zweispurigen Ausbau der S-Bahn (Metro du Sahel) zwischen Moknine und Mahdia sollen im Januar 2020 beginnen und bis Ende 2023 abgeschlossen sein, sagte die Projektgruppe bei einem Treffen, dass am Donnerstag, den 10. Januar 2019 am Sitz des Gouverneurs von Monastir stattfand. In den nächsten Tagen werden die notwendigen Ausschreibungen auf den Weg gebracht.

Die Erweiterung der vorhandenen einspurigen Strecke umfasst eine Länge von 25 Kilometern zwischen den Städten Moknine im Gouvernorat Monastir und der Stadt Mahdia im gleichnamigen Gouvernorat. Rund 30.000 Passagiere werden derzeit täglich auf diesem Streckenabschnitt transportiert.

Durch den zweispurigen Ausbau kann die Anzahl der täglichen Shuttles auf 60 pro Tag (20-Minuten-Takt) gegenüber 44 Shuttles zuvor (40-Minuten-Takt) erhöht werden. 

Die Kosten belaufen sich auf rund 183 Millionen Dinar für den Bau des zweiten Gleises und 120 Millionen Dinar für die Anschaffung von sechs neuen Triebwagen und Wagons. Die Investition wird von der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE) mitfinanziert.

Titelbild: Symbolfoto (Zug der Metro du Sahel)