THW liefert hochwertige Ausrüstung zur Hochwasserbekämpfung an Tunesien

Deutschland hat über das Technische Hilfswerk (THW) modernste Hilfsgeräte und Ausstattung zur Hochwasserbekämpfung an Tunesien geliefert und am Montag im Rahmen einer Zeremonie in der Nationalen Schule für Bevölkerungsschutz Tunesien übergeben. Die Lieferung bestand aus Hochleistungspumpen, hochwassertauglichen LKWs und Notfallausrüstung zur Hochwasserbekämpfung.

Experten der Bundesagentur für technische Hilfe schulen die Kräfte des tunesischen Zivilschutzes an dem Gerät. 

An der Zeremonie nahmen Innenminister Hichem Fourati, der deutsche Botschafter in Tunesien, Andreas Reinicke, der Präsident des THW und der Generaldirektor des Nationalen Zivilschutzamts teil. Diese Spende ist Teil der bilateralen Zusammenarbeit zwischen Tunesien und Deutschland zur Stärkung der Kapazitäten des Katastrophenschutzes im Bereich der Katastrophenbekämpfung.