Die Exporte von Olivenöl sanken Ende Februar 2019 um 47% auf 288 Mio. Dinar

Laut den aktuellen tunesischen Außenhandelszahlen, die am Freitag, dem 8. März 2019 vom Nationalen Institut für Statistik (INS) veröffentlicht wurden, sank der Export von Olivenöl in Tunesien zum Ende Februar 2019 um 47% auf 288,6 Mio. Dinar gegenüber 544,8 Millionen in den ersten zwei Monaten des Jahres 2018.

Tatsächlich ging der Absatz von Olivenöl im Januar um 38% auf 145,5 Mio. Dinar zurück, verglichen mit 236,2 Mio. im Januar 2018. Diese Regression ist insbesondere auf die niedrigeren Verkaufspreise von 3,42 €/kg im Januar 2018 auf 2,62 €/kg im Januar 2019 (laut der Zentralbank Tunesien) zurückzuführen.

In der letzten Saison waren die Exporte von Olivenöl explodiert und verzeichneten zwischen dem 1. November 2017 und dem 30. April 2018 einen Anstieg von 150%. Insgesamt wurden 134.403 Tonnen „grünes Gold“ exportiert, was in diesem Zeitraum einem Umsatz von 1,35 Milliarden Dinar entsprach. Für das gesamte Jahr 2018 beliefen sich die Einnahmen aus dem Export von Olivenöl auf 2,12 Milliarden Dinar gegenüber 1 Milliarde Euro im Jahr 2017.

Quelle: TAP