Tunesien: Fruchtexporte in der laufenden Saison um 133 Prozent gestiegen

Die Fruchtexporte sind in der laufenden Saison zwischen dem 2. Januar und dem 3.. April 2019 um 133 Prozent angestiegen, sagte das Ministerium für Landwirtschaft, Wasserressourcen und Fischerei. Die Erlöse stiegen um 49 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Die Mengen der ausgeführten Früchte erreichten bis zum 3. April über 581 Tonnen im Wert von 4,1 Millionen Dinar gegenüber 248,9 Tonnen (2,7 Mio. Dinar) im gleichen Vorjahreszeitraum. Nach den Angaben des Ministeriums sind Himbeeren die am meisten exportierten Früchte und führen mit 98 Tonnen (1,786 Mio. DM) die Ausfuhren nach Deutschland, Frankreich und in die Vereinigten Arabischen Emirate an.

Titelbild: Symbolfoto (Himbeeren von SanLucar

Quelle: Tunesische Presseagentur TAP