Das Treueprogramm „Jasmin“ von Nouvelair

Wir hatten Sie ja bereits darüber informiert, dass die tunesische Fluggesellschaft Nouvelair in Zukunft ein Treueprogramm namens „Jasmin“ anbieten wird, zu dem man sich schon seit dem 21. Dezember 2018 registrieren kann. Jetzt sind Einzelheiten bekannt geworden. So kann man beispielsweise durch das Einlösen von Punkten Vorteile wie die Wahl des Sitzes, den Zugang zur Lounge im Flughafen sowie Dienstleistungen und Mahlzeiten an Bord genießen. Inwiefern die Jasminkarte in Deutschland nutzbar ist, wo Nouvelair überwiegend als Charterflieger auftritt, ist uns momentan noch nichts bekannt.

Mitglieder des Jasmin-Programms erhalten Punkte für jede Flugbuchung oder den Kauf von kostenpflichtigen Zusatzleistungen. 

Treuekarten Jasmin

Das Jasmin-Treueprogramm bietet drei Arten von Karten: Weiß, Silber und Gold, die man im Laufe der Zeit als Status erreichen kann und Vorteile wie die Wahl des Sitzes, den Zugang zur Lounge im Flughafen sowie Dienstleistungen und Mahlzeiten an Bord bieten.

Privilegien, Vorteile und Dienstleistungen

  • Für jeden Dinar, der mit Nouvelair umgesetzt wird, erhält man mit der Jasmin-Karte einen Bonuspunkt.
  • Mit gesammelten Punkten kann ein Bonus-Flugticket erworben werden
  • Mit kumulierten Punkten kann man ein breites Spektrum an kostenpflichtigen Services + nutzen. (Zugang zur Lounge, Mahlzeiten an Bord, Sitzplatzwahl, Übergepäck, Prioritäts-Check-In).
  • Mit der Option „Cash & Points“ können Inhaber der Jasminkarte mit ihren gesammelten Bonuspunkten Flüge und Dienstleistungen buchen und die Differenz in bar bezahlen.
  • Das Mitglied kann auch ein „Familienkonto“ erstellen, um die Bonuspunkte der Familie zu einem Konto zusammenzufassen und die Belohnungen schneller zu erreichen.
  • Punkte können das ganze Jahr über auch während der Hochsaison sowie zu Ferien- und Sonderaktionen gegen zusätzliche Dienstleistungen und Flüge eingetauscht werden.

Nouvelair, die erste private Fluggesellschaft in Tunesien, bekräftigt durch den Start ihres Jasmin-Programms den Wunsch, näher am Kunden zu sein und ihre Reiseerlebnisse zu verbessern. Das Unternehmen, das zur Gruppe TTS (Tunisian Travel Services) gehört und 2017 einen Umsatz von fast 391 Mio Dinar bei mehr als 1 Mio Passagieren hatte, möchte sich von den Billigfluggesellschaften abzuheben, die auf den Markt drängen werden, sobald das formalisierte Open-Sky-Abkommen in Kraft tritt. Nouvelair erwartet im nächsten Jahr einen Verkehrsanstieg in Deutschland von 15%.

Für weitere Informationen sowie zur Einschreibung zum Jasmin-Programm kann man die folgende Seite aufrufen:

http://www.nouvelair.com/fr/inscription-programme-fidelite-jasmin Englisch hier.

Inwiefern die Jasminkarte in Deutschland nutzbar ist, wo Nouvelair überwiegend als Charterflieger auftritt, ist uns momentan noch nichts bekannt.