Bauarbeiten für den Tiefwasserhafen Enfidha sollen spätestens im Dezember 2019 beginnen

Die Bauarbeiten für den Tiefwasserhafen von Enfidha beginnen spätestens im Dezember 2019, sagte Verkehrsminister Hichem Ben Ahmed am Freitag bei einem Besuch des Internationalen Flughafens Enfidha/Hammamet.

Die Bemühungen im Sinne einer Beschleunigung der Verfahren für die Errichtung dieses Hafens würden fortgesetzt, insbesondere nach der Gründung des Unternehmens „Port of Enfidha“, um das Unternehmen auszuwählen, dass dieses Megaprojekt durchführen werde, fügte der Minister hinzu.

Das Projekt Port Enfidha und die benachbarte Logistikzone werde die Aktivität in der Zentral- und Sahelzone sowie in benachbarten Gouvernoraten positiv beeinflussen.

Die Möglichkeit einer gemeinsamen Nutzung des Hafens von Enfidha zwischen dem öffentlichen und dem privaten Sektor sei weiterhin möglich, fügte er hinzu und fügte hinzu, dass die Tätigkeiten dieses Hafens auf die Aufnahme großer Schiffe beschränkt sei, um negative Auswirkungen auf die Aktivität der verbleibenden tunesischen Häfen zu vermeiden.

Erstmals wurde das Projekt 2008 noch unter Ben Ali präsentiert, durch die Wirren der Revolution und die nachfolgende Wirtschaftskrise wurde das Projekt zurückgestellt. Der Hafen ist Teil eines Megaprojekts über tausende von Quadratmetern, dass ein großes Industriegebiet, den bereits erbauten Flughafen sowie eine Verwaltungsstadt umfasst.

Quelle: TAP