TÜV in Tunesien – Wie häufig müssen Fahrzeuge vorgeführt werden?

Auch in Tunesien gibt es einen TÜV, der sich hier „Agence Technique des Transports Terrestres“ (ATTT) nennt. Wie in Deutschland auch müssen Fahrzeuge regelmäßig den technischen Kontrollen unterzogen werden, woran man allerdings zweifelt, wenn man teilweise fast auseinanderfallende Fahrzeuge aus der französischen Kolonialzeit im öffentlichen Straßenverkehr sieht. Private Fahrzeuge müssen erst vier Jahre nach Erstzulasssung zum TÜV, danach alle zwei Jahre; ab einem Alter von zehn Jahren dann jährliche Überprüfung.

Nachfolgend eine Tabelle mit der Periodik der Vorführung von Fahrzeugen, gerechnet ab Neuzulassung.

Fahrzeugkategorie 1. Jahr 2. Jahr 3. Jahr 4. Jahr 5. Jahr 5. – 10. Jahr 10+ Jahre
Motorräder, Dreiräder und Motorräder befreit befreit befreit jährlich jährlich jährlich jährlich
PKW, Sonderfahrzeuge befreit befreit befreit befreit 2 Jahre 2 Jahre jährlich
Nutzfahrzeuge, Straßentraktoren befreit befreit jährlich jährlich jährlich jährlich halbjährlich
Taxi, Louages, ländlicher ÖPNV befreit jährlich jährlich jährlich jährlich halbjährlich halbjährlich
Kleinbusse, Busse, Fahrschulfahrzeuge, Transportfahrzeuge für Touristen befreit jährlich jährlich halbjährlich halbjährlich halbjährlich ————-
Zum Verleih bestimmte Fahrzeuge befreit halbjährlich halbjährlich halbjährlich halbjährlich ————- ————-
Ackerschlepper und deren Anhänger, die üblicherweise in landwirtschaftlichen oder anderen Tätigkeiten verwendet werden befreit befreit befreit 2 Jahre 2 Jahre 2 Jahre jährlich

Quelle: ATTT (Stand 27. April 2019)