Kommunalwahlen Tunesien: Nachwahlen in Souk Jedid im Gouvernorat Sidi Bouzid

Am Samstag und Sonntag (25./26.05.2019) fanden in Souk Jedid (Gouvernorat Sidi Bouzid) erneute Kommunalwahlen statt, nachdem elf Stadträte zurückgetreten waren und der Stadtrat deshalb im vergangenen Februar aufgelöst wurde. Die Ennahda konnte 640 Stimmen (15,2%) gewinnen und hat drei Sitze von 18 verfügbaren Sitzen im Stadtrat, gefolgt von der Partei Courant démocrate mit 504 Stimmen (11,83%, 2 Sitze) und der unabhängigen Liste „Wafa“ mit 502 Stimmen (11,78%, 2 Sitze). Tahya Tounes konnte 340 Stimmen (7,98%, 1 Sitz) auf sich verbuchen. Der Rest der Sitze im Stadtrat gingen an unabhängige Listen. Die Wahlbeteiligung lag bei 34,4% (2018: 42%).

Liste der Klassierungen

  1. Partei Ennahdha: 640 Stimmen = 15,2% (3 Sitze)
  2. Partei Courant Démocrate: 504 Stimmen = 11,83 (2 Sitze)
  3. Liste indépendante ”Wafa” (fidélité): 502 Stimmen = 11,78% (2 Sitze)
  4. Liste indépendante ”Je t’aime, O peuple”: 474 Stimmen = 11,13% (2 Sitze)
  5. Liste indépendante ”Al Ahd”: 471 Stimmen = 11,6% (2 Sitze)
  6. Liste indépendante ”Ensemble pour Souk Jedid”: 453 Stimmen = 10,63% (2 Sitze)
  7. Liste indépendante ”L’Avenir”: 437 Stimmen = 10,26% (2 Sitze)
  8. Partei Tahya Tounes: 340 Stimmen = 7,98% (1 Sitz)
  9. Liste indépendante ”Rihane” (basilic): 238 Stimmen = 5,59% (1 Sitz)
  10. Liste indépendante ”Wifak” (concorde): 201 Stimmen = 4,72% (1 Sitz)

Bei den Wahlen traten zehn Listen an, darunter drei Parteilisten (Ennahdha, Courant Démocrate, Tahya Tounes) und sieben unabhängige Listen. Im Wahlbezirk Souk Jedid sind 13.361 Wähler registriert, verteilt auf 19 Wahlbezirke und 30 Wahllokale. Die Zahl der im Gemeinderat zu besetzenden Sitze beträgt 18. Bei den Kommunalwahlen 2018 in Souk Jedid lag die Wahlbeteiligung bei 42% (oder 5.555 Wähler).

Anzahl der registrierten Wähler: 13361
Anzahl der Wähler: 4594
Zahl der abgegebenen Stimmen: 4260
Anzahl ungültiger Stimmzettel: 173
Anzahl leer abgegebener Stimmzettel: 156
Wahlbeteiligung gesamt: 34,4%

Militär- und Sicherheitskräfte wählten bereits am gestrigen Samstag, den 25. Mai 2019. Für diese gab es allerdings nur ein Wahlbüro. 35 von 261 registrierten Wählern nahmen an dieser Abstimmung teil (13,41%).

Quelle: Presseagentur TAP