Planung der neuen Brücke über den See von Bizerté ist fertiggestellt

Lang erwartet und mehrmals verschoben, ist die technische Planung der neuen Brücke über den Schifffahrtskanal nun fertig und zu einem Projekt gebündelt. Jetzt ist es an den Investoren, die internationalen, technischen Ausschreibungsunterlagen zu genehmigen und dabei die Unternehmen zu bestimmen, die mit der Durchführung des Projekts beauftragt werden sollen, versicherte die Präsidentin der Projektumsetzungseinheit der neuen Bizerte-Brücke, Lilia Sifaoui.

Sie ergänzte, dass das betreffende Referat die Ausschreibungsunterlagen an den Rat zur Prüfung weitergeleitet habe, wonach sie dem Investor vorgelegt würden, der seinerseits die Ausschreibung genehmigen würde, bevor Sie schließlich veröffentlicht werde. Der Beginn der Arbeiten ist für das Jahr 2020 geplant, d.h. nach Abschluss der Ausschreibung und nach Abschluss aller Arbeiten und Erledigung verschiedener Schwierigkeiten und Landprobleme.

Das Gouvernorat von Bizerte sagt in diesem Zusammenhang, dass man auf einem guten Weg zur Beseitigung aller Land- und Grund-Barrieren im Zusammenhang mit dem Projekt seie, dank der gemeinsamen Anstrengungen der regionalen Behörden, der Aufsichtsbehörde und der Bürger. Der Betrag, der für die Entschädigung von Landbesitzern zugewiesen wurde, liegt bei 47 Millionen Dinar für das gesamte Projekt. Die Kosten des Gesamtprojekts werden inklusive von Krediten auf 780 Mio Dinar geschätzt.

Zum ersten Bauabschnitt des Brückenprojekts gehören 320 Grundstücke. Die Eigentümer dieser Grundstücke haben die Beträge angenommen, die ihnen von den zuständigen staatlichen Stellen angeboten wurden. Etwa 98 Entschädigungsverträge wurden unterzeichnet und das Geld wird in dieser Woche an die Begünstigten ausgezahlt, sodass die Abrechnung der verbleibenden 62 Lose erfolgt, sobald die Registrierungsformalitäten abgeschlossen sind.

Das Straßennetz um die neue Bizerte-Brücke erstreckt sich über 9,5 km und umfasst den Bau einer 7,4 km langen Straße (vom Ende der A4 bis zur Ortsstraße Nr. 438) und den Bau einer 2,7 km langen Brücke, die über den Seeschifffahrtskanal des Sees von Bizerte gebaut wird.
Das Projekt umfasst auch den Bau von 4 Kreuzungen auf den folgenden Kreuzungsebenen:

  • Nationalstraße 8-A4
  • Einfahrt zum Technologiezentrum
  • Ortseingang zur Stadt Menzel Abderahmen
  • Nationalstraße Nr. 11

sowie zwei technische Abfahrten (Zementwerk und Kommunalebene). Die Straße wird eine dauerhafte Verbindung zwischen der Autobahn A4 und der Stadt Bizerte sicherstellen, die Attraktivität der Region stärken und ihre Integration in die Volkswirtschaft erleichtern. Der Bau der neuen Zentralbrücke wird voraussichtlich 38 Monate dauern, während die Straßen- und Kreuzungsbauarbeiten rund zwei Jahre dauern werden.

Projektvorstellung 2015

Quelle: African Manager