Ernte in Béja wird außergewöhnlich sein trotz verschiedener Brände

In Béja wird es trotz verschiedener Brände von Ackerflächen eine außergewöhnliche Ernte  geben. Auf rund 138.000 Hektar wird eine Ernte von insgesamt 3,8 Millionen Doppelzentnern Getreide erwartet, sagte Majid Awled Seghir, Leiter der Pflanzenproduktion bei der regionalen Landwirtschaftskommission von Beja am Mittwoch, den 19. Juni 2019. National wird eine Ernte von rund 20 Mio Doppelzentnern Getreide erwartet.

Zeitgleich mit diesen Prognosen eröffnete der Minister für Landwirtschaft, Wasserressourcen und Fischerei, Samir Taieb, die Erntesaison mit einem Besuch eines landwirtschaftlichen Betriebes unter der Verantwortung der Genossenschaft Al Iyadh in Oued Ezzargua (Testour).
Bei dieser Gelegenheit erinnerte der Minister daran, dass die nationale Getreideernte in diesem Jahr 20 Millionen Doppelzentner erreichen wird, was für den Rest der Saison eine ständige Wachsamkeit erfordert. In einer Erklärung gegenüber der Presseagentur TAP erklärte Taieb, dass das Problem der Lagerung der Ernte durch die Eröffnung von 175 Sammel- und Lagerzentren und die Mobilisierung von 130 Lokomotiven zum beschleunigten Abtransport des Ernteguts überwunden worden sei.
Er bekräftigte ferner, dass alle Vorkehrungen getroffen wurden, um der Brandgefahr in landwirtschaftlichen Betrieben entgegenzuwirken, einschließlich der Mobilisierung von vier Drohnen, um die Ernte aus der Luft abzusichern und die Kontrollmaßnahmen in Abstimmung mit den Dienststellen der Forstdirektion, der Sicherheitskräfte und dem Katastrophenschutz zu verstärken.

Der Leiter der Produktionsabteilung des Landwirtschaftsministeriums, Brini Jounaidi, betonte, dass die Produktionsabteilungen für Feldfrüchte in den verschiedenen Regionen des Landes den Landwirten aufgrund der guten Ernte eine große Quote an hochwertigem Getreidesaatgut zur Verfügung stellen könne.

Bei diesem Besuch erkundigte sich der Landwirtschaftsminister nach den Arbeitsbedingungen des Zentrums für die Sammlung und Lagerung von Getreide im Rahmen der Zentralen Genossenschaft für landwirtschaftliche Dienstleistungen im Bereich Feldfrüchte in der Region Ksar Echeikh, der Delegation von Medjez El Bab und des Zentrums zur Sammlung und Lagerung von Getreide im Rahmen der Genossenschaft für ackerbauliche Erzeugnisse in Oued Ezzarga (Delegation Testour).

Titelbild: Ernte und Einbringen des Heus – Foto: © Dennis Jarvis/Flickr