Projekt „Metro Grand Sousse“ – Neue Details zu den geplanten Linien

Bezüglich des Projektes „Metro Grand Sousse“ hat der Abgeordnete Hafedh Zouari, der an der Spitze der Kommission für öffentliche Projekte und Entwicklungsstrategien des Gouvernorats Sousse steht, am Montag, den 1. Juli 2019 neue Details zu den geplanten Linien mitgeteilt. Neben der schon bestehenden Linie A (Sousse-Monastir-Mahdia) soll es drei weitere Linien geben, die Sousse mit den umgebenden Orten verbinden.

Planung der Streckenführung Metro Grand Sousse

Linie A (Sousse-Monastir-Mahdia)
Diese Linie besteht schon und ist derzeit im Ausbau begriffen (zweispurig)

Linie B (Sousse-Kalaa Sghira-Kalaa Kébira)
Diese Linie erstreckt sich über 12,7 km und soll Sousse Zentrum mit Kalaa Kébira über Kalaa Sghira verbinden. Die Strecke soll 11 Stationen haben und in 20 Minuten durchfahren sein. Später soll diese Linie bis nach Enfidha verlängert werden.

Linie C (Sousse Stadt-Kalaa Sghira-Msaken)
Linie C führt von Sousse Zentrum über Kalaa Sghira nach Msaken und bindet auf der Strecke die westlichsten Stadtteile und Vororte an Sousse an. Die Strecke ist 17,8 km lang. Die Fahrzeit soll auch hier 20 Minuten bei 11 Stationen betragen.

Linie D (Sousse Zentrum-Sousse Süd-Msaken)
Diese Linie führt ebenfalls nach Msaken, bindet allerdings die südlichen Stadtteile an. Die Strecke ist 13,6 km lang. Hier sind sechs Stationen bei einer Fahrzeit von 20 Minuten geplant.

Eckdaten Metro Grand Sousse

Mit diesen Metrolinien soll die Qualität der öffentlichen Verkehrsmittel verbessert und die Mobilität der Bürger in allen Regionen erleichtert werden.