Pistazienernte im Gouvernorat Gafsa wird 2019 geringer ausfallen als im Vorjahr

Die erwartete Menge an Pistazien wird bei der Ernte dieser Saison auf 1.200 Tonnen geschätzt, was einer Verringerung gegenüber dem Vorjahr entspricht, als die Ernte noch 1.600 Tonnen erreichte. Der Rückgang ist auf die Auswirkungen von Unwettern und Hagel in diesem Jahr zurückzuführen, sagte Abdessattar Ghabtan, Leiter der Pflanzenproduktion und regionale Kommission für landwirtschaftliche Entwicklung in Gafsa.

Der Beginn der Pistazienernte werde für August erwartet. Die produktivsten Delegationen zum Anbau von Pistazien seien Gafsa-Nord, Gafsa-Süd, Om Lâarayes, Sidi Aïch und Sened. Im Gouvernement Gafsa erstrecken sich die für den Anbau von Pistazien bestimmten Flächen über 16.000 Hektar, von denen 15% bewässert sind.

Allerdings ist die Ernte eher eine normale Ernte, da es sich bei der Ernte 2018 um eine Rekordernte handelte.

Der Pistazienbaum (Pistacia vera) oder vereinfacht Pistazie ist eine Pflanzenart innerhalb der Familie der Sumachgewächse (Anacardiaceae). Zur Unterscheidung von den anderen Arten der Gattung Pistazien (Pistacia) wird sie genauer Echte Pistazie genannt und ihre Steinfrucht Pistazie. Sie ist die einzige essbare Art in der Gattung der Pistazien.

Titelbild: NAEINSUNEigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link