Entscheidungen zugunsten der Entwicklung des Fremdenverkehrsgebiets Fejj El Attlel bei Aïn Draham

Die Studien über die Entwicklung des Fremdenverkehrsgebiets Fejj El Attlel in der Delegation von Aïn Draham (Gouvernorat Jendouba), wurden zu Gesamtkosten von 14 Millionen Euro abgeschlossen, die Arbeiten sollen 2020 beginnen, sagte der Minister für Tourismus und Handwerk, René Trabelsi bei einem Besuch in der Region.

Fejj El Attlel ist eine herrliche Region mit einer gesunden Umwelt, die verspricht, eine außergewöhnliche Touristengegend zu sein, die das ganze Jahr über, auch im Winter, touristische Dienstleistungen anbieten kann. Die Entscheidung des Kulturministeriums, den Präsidentenpalast in dieser Region in einen Palast der Künste umzuwandeln, dürfte die Attraktivität dieser Region erhöhen.

Fejj El Attlel in der Delegation von Aïn Draham (Gouvernorat Jendouba)
Fejj El Attlel in der Delegation von Aïn Draham (Gouvernorat Jendouba)

Quelle: TAP