Tunesien am 25. Juli 2019 – Chronologie eines Tages ohne Waffen, Hass oder Gewalt

Ein ereignisreicher Tag ist zu Ende. Ein Tag, der als fröhlicher und feierlicher Tag der Republik begonnen hatte und mit dem Tod des Präsidenten der Republik in einen Trauertag umschlug. Trotz allem ging dieser Tag friedlich zu Ende. Vielleicht die schönste Hommage der Tunesier an Béji Caïd Essebsi.

  • 10.25 Uhr: Der Präsident der Republik, Béji Caid Essebsi, stirbt im Alter von 92 Jahren.
  • 11.05 Uhr: Offizielle Verkündung seines Todes durch die Präsidentschaft der Republik
  • 13.00 Uhr: Der Präsident der Versammlung der Volksvertreter (ARP), Mohamed Ennaceur, erklärt, dass er laut der tunesischen Verfassung gegen 17 Uhr den Eid als als vorläufiger Präsident ablegen werde.
  • 16.30 Uhr: Vereidigung von Mohamed Ennaceur

Alles ohne Waffen, Hass, Gewalt, Blutvergießen, Putschversuche oder militärische Interventionen … weit entfernt von dem, was in anderen Regionen möglich ist. In weniger als einem halben Tag haben die tunesische Demokratie und ihre Institutionen gesiegt und erneut die solide demokratische Arbeit des tunesischen Volkes seit 2011 demonstriert.

An diejenigen, die noch Zweifel hatten, an diejenigen, die Angst hatten zurückzukehren, an diejenigen, die die Demokratie bei jeder Gelegenheit in Frage stellen möchten: Das ist die beste Antwort. Tunesien hat gerade wieder einmal bewiesen, dass Demokratie in der arabischen Welt möglich ist; in einer Region, die von Gewalt und ernsthaften Schwierigkeiten geplagt ist.

Trotz der vielen Umwälzungen, die seit der Revolution in Tunesien stattgefunden haben, von den Märtyrern der Revolution über den Fall der Manouba-Universität bis hin zu politischen Attentaten und Terroranschlägen und dem Tod von Beji Caid Essebsi während der Erfüllung seiner Pflichten: Tunesien hat ein Juwel bewahrt, das so teuer erstanden wurde: die Demokratie. Und dies ist vielleicht die beste Hommage der Tunesier an Beji Caid Essebsi, der sich als Garant für die Achtung der Verfassung und der demokratischen Grundsätze bis zu seinem Tod erwiesen hat.

Übersetzung eines Artikels aus der Huffington Post Maghreb