Weitere elektrische Züge für das Schnellbahnnetz Tunis (RFR) eingetroffen (Bilder)

Am Freitag, den 16. August 2019 sind zwei weitere von 28 bestellten Züge für das Schnellbahnnetz der Société du Réseau Ferroviaire Rapide (RFR) im Großraum Tunis eingetroffen. Schon in wenigen Wochen sollen zwei Linien des neuen Netzes in Betrieb gehen.

Insgesamt 28 elektrische Triebwagen und Waggons waren bei erwarteten Kosten von 500 Mio Dinar für das 2009 gestartete und 58 km lange Netz bei der koreanischen Gesellschaft Hyundai Rotem bestellt worden. Die Züge haben eine Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h, sind 107,94 Meter lang und haben ein Gewicht von 210,57 Tonnen. Sie sind mit Klimaanlagen und Überwachungskameras sowie elektronischen Systeme zur Kontrolle, Überwachung und Diagnose ausgestattet.

Der Betrieb des Netzes soll in wenigen Wochen mit den Linien D und E beginnen. Bei einer Triebwagenkapazität von 1.202 Fahrgästen, davon 248 Sitzplätzen, sollen täglich fast 350.000 Passagiere befördert werden.

  • Linie D: Ennajeh, Ettayarane, Zouhour 1, Zouhour 2, Hraïriaa, Bougtfa, Sidi Hassine
  • Linie E Saïda Mannoubia, Mellassine, Erraoudha, Le Bardo, El Bortal, La Manouba, Cité les Orangers, Gobbaâ

Quelle: RFR