Produktion von Tomaten in Tunesien um 43% über den Zahlen des Vorjahres

Zum 10. August lag die Produktionsmenge saisonaler Tomaten um 43% über den Zahlen des Vorjahres, teilte das Ministerium für Landwirtschaft, Wasserressourcen und Fischerei am Dienstag mit und fügte hinzu, dass die Anbauflächen ebenfalls um 26% gewachsen seien. Der Fortschritt der saisonalen Tomatenernte erreichte bis zum 14. August 2019 landesweit fast 80%.

Während in den Provinzen Kairouan, Sidi Bouzid und Nabeul die Mitte Juni gestartete Ernte- und Verarbeitungssaison zu Ende geht, dauert sie in den nordwestlichen Gouvernoraten (Beja, Jendouba, Kef, Kasserine) noch an. 

Die Produktion liegt nach vorläufigen Schätzungen des Ministeriums bei fast 1,15 Millionen Tonnen gegenüber 920.000 Tonnen in der vergangenen Saison. Die Anbaufläche für saisonale Tomaten belief sich auf 17.500 Hektar, davon 1.700 Hektar für zur Trocknung bestimmte Tomaten, gegenüber 13.800 Hektar in der vergangenen Saison.

Die zu verarbeitenden Mengen an frischen Tomaten werden nach Schätzungen voraussichtlich 800.000 Tonnen betragen, verglichen mit 618.000 Tonnen in der Vorsaison, sprich 125.000 Tonnen doppeltem Tomatenkonzentrat.

Titelbild: Symbolfoto (San Lucar)

Quelle: TAP