Nationalgarde erhält drei Helikopter für Überwachung, Rettung und Katatrophenintervention

Die Nationalgarde hat am Mittwoch, den 21. August 2019 drei Hubschrauber des Typs Bell 429 zur Überwachung der Küste, des Verkehrs und der medizinischen Notevakuierung sowie zur Intervention bei Katastrophenfällen erhalten. Die Hubschrauber wurden im Beisein von Premierminister Youssef Chahed und dem Innenminister, Hichem Fourati, in Dienst gestellt.

Hubschrauber Bell 429 der Nationalgarde Tunesien
Hubschrauber Bell 429 der Nationalgarde Tunesien

Info: Die Bell 429 ist ein achtsitziger zweimotoriger Hubschrauber des US-amerikanischen Herstellers Bell Helicopter mit Turbinenantrieb. Das Modell beruht auf der Bell 427, verfügt jedoch über eine größere Kabine mit flachem Boden, eine Avionik, die auch mit einem Piloten den Instrumentenflug zulässt sowie einen Vierblatt-Hauptrotor mit variabler Drehzahl. Optional ist eine Heckklappe für Patiententransport erhältlich. Als Antrieb dienen zwei Pratt & Whitney Canada PW207D1-Wellenturbinen mit FADEC.

Bilder: Innenministerium

Quelle: Innenministerium, Nationalgarde