335 Mio US-Dollar als Spende für Tunesien von den USA im Zeitraum von 2019 bis 2024

Die Vereinigten Staaten haben Tunesien eine Spende in Höhe von 335 Millionen US-Dollar bzw. umgerechnet eine Milliarde Dinar zur Finanzierung von Projekten und Programmen gewährt, die darauf abzielen, der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung Impulse zu geben, private Initiativen zu fördern und die Regierungsführung zu verbessern.

Die entsprechenden Verhandlungen zu diesem Programm zur Zusammenarbeit und der amerikanischen Unterstützung für einen Zeitraum von 5 Jahren (2019-2024) waren vor fast einem Jahr begonnen worden. Die Unterzeichnung des Abkommens nahmen der Minister für Entwicklung, Investitionen und internationale Zusammenarbeit, Zied Ladhari und der Direktor des US-amerikanischen Büros für internationale Entwicklung (USAID), Peter Riley, vor.

Bei dieser Gelegenheit bekräftigte Ladhari die Bedeutung dieser Spende, die die private Initiativen und damit die Schaffung von Arbeitsplätzen in Tunesien fördern werde. Er sagte auch, dass das Volumen der Spende die Tiefe der bilateralen Beziehungen zwischen Tunesien und den USA widerspiegele. Der Minister fügte hinzu, dass die Entscheidung der USAID, ein größeres Büro in Tunesien zu eröffnen, darauf abziele, die bilaterale Zusammenarbeit zu stärken und das Land auf dem Weg zu einem erfolgreichen Entwicklungsprozess zu unterstützen.

Harvey seinerseits erklärte, die USA seien entschlossen, Tunesien in verschiedenen Sektoren zu unterstützen, einschließlich derjenigen, die sich auf den demokratischen Übergang und die wirtschaftliche Entwicklung beziehen.

Quelle: Ministère du Développement de l’Investissement et de la Cooperation Internationale