Biographie von Mehdi Jomaâ – Präsidentschaftskandidat – Liste 6

Mehdi Jomaâ wurde am 21. März 1962 in Mahdia geboren und ist ein tunesischer Ingenieur und Politiker. Er war von Januar 2014 bis Februar 2015 Ministerpräsident Tunesiens. Er ist einer der Kandidaten zur vorgezogenen Präsidentschaftswahl am 15. September 2019 und tritt mit der Listennummer 6 an.

Kurzbiographie

Geburt: 21. März 1962 in Mahdia

Nationalität: Tunesisch & französisch

Ausbildung & Beruf

  • Ecole Nationale d’Ingénieurs de Tunis (ENIT) mit Master in Mechanik, Berechnung und Strukturmodellierung.
  • Direktor der Luftfahrtabteilung von Hutchinson (TOTAL).
  • Ab 2009 General Manager der Aeronautics and Defence Division und Mitglied des Management Committee, Leitung von sechs Tochtergesellschaften in Frankreich, den USA, Indien und Tunesien

Meilensteine

  • Bis 13. März 2013: Privatwirtschaft, Direktor der Luftfahrtabteilung von Hutchinson, einem Unternehmen, das zum französischen Konzern Total gehört
  • 13. März 2013 – 29. Januar 2014: Minister für Industrie in der Regierung von Ali Larayedh
  • 15. Dezember 2013: Nationaler Dialog zwischen Regierung und Opposition nach der Ermordung des linken Parlamentsabgeordneten Mohamed Brahmi: Einigung auf Mehdi Jomaâ als Übergangs-Ministerpräsidenten.
  • 10. Januar 2014: Interimspräsident Moncef Marzouki beauftragt Jomaâ mit der Bildung einer neuen Regierung.
  • 26. Januar 2014: Erneuter Auftrag zur Regierungsbildung nach dem Beschluss der neuen Verfassung
  • 29. Januar 2014: Das Parlament spricht Mehdi Jomaâ das Vertrauen aus, die Regierung ist im Amt.
  • 5. Januar 2015: Der parteilose Habib Essid wird nach der ersten demokratischen Wahl zur Volksrepräsentantenversammlung Ende Oktober 2014 zum Nachfolger von Jomaâ nominiert
  • 24. Januar 2015: Verleihung des Großkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Jomaâ durch Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier
  • 6. Februar 2015: Jomâa übergibt die Regierung an seinen Nachfolger Habib Essid, nachdem dieser und sein Kabinett am Vortag von der Volksrepräsentantenversammlung das Vertrauen ausgesprochen bekommen hatten
  • 12. Februar 2015: Verleihung des Großen Ordens der Republik durch Präsident Beji Caid Essebsi
  • 29. März 2017: Bekanntgabe der Gründung seiner Partei „Al Badil Ettounsi“.
  • 4. August 2019: Einreichung der Kandidatur zur Präsidentschaftswahl 2019
  • 14. August 2019: Der eingereichte Antrag zur Kandidatur wird von der ISIE genehmigt. Jomaâ tritt auf der Liste 6 an

Privatleben

  • Verheiratet und Vater von fünf Kindern

Titelbild: Mehdi Jomaa

Quelle(n): Verschiedene Medien (Wikipedia, TAP, …)