Biographie von Youssef Chahed – Präsidentschaftskandidat – Liste 16

Youssef Chahed wurde am 18. September 1975 in Tunis geboren und ist ein Agrarwissenschaftler und tunesischer Politiker. Seit dem 27. August 2016 führt er als Premierminister die tunesische Regierung. Er ist einer der Kandidaten zur vorgezogenen Präsidentschaftswahl am 15. September 2019 und tritt mit der Listennummer 16 an.

Kurzbiographie

Geburt: 18. September 1975 in Tunis

Nationalität: Tunesisch, Französisch (bis 20. Aug. 2019)

Sprachen: Arabisch, Französisch, Englisch, Italienisch

Parteizugehörigkeiten

  • 2012 – 2013: Al Joumhouri
  • 2013 – 2019: Nidaa Tounes
  • 2019 – : Tahya Tounes

Ausbildung & Beruf

  • 1999: Postgraduierten-Diplom (DEA) in Umwelt- und Rohstoffökonomie
  • 2002 bis 2003: Assistenzprofessor an der Universität Rennes 1 in Frankreich
  • 2003: Staatsexamen in Agrarökonomie am Nationalen Landwirtschaftsinstitut von Paris-Grignon in Frankreich mit dem Thema „Auswirkung der Liberalisierung von Agrarmärkten an den Börsen und auf den Wohlstand“ bei Jean-Christophe Bureau.
  • 2003 bis 2009: Universitätsdozent für Agrarökonomie in Frankreich und Gastprofessor in Paris, Tokio und São Paulo
  • Seit 2003: Überwachung der Agrarpolitik in Tunesien und Marokko in Abstimmung mit den Landwirtschaftsministerien beider Länder
  • 2003-2014: Internationaler Experte für Landwirtschaft und Agrarpolitik bei internationalen Institutionen wie der Europäischen Union und der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen.

Politische Meilensteine

  • 2011: Rückkehr nach Tunesien. Beginn der politischen Karriere
  • 9. April 2012: Gründer der Partei Al Joumhouri und Mitglied des Politbüros
  • 2013: Übertritt zur Bewegung Nidaa Tounes von Beji Caid Essebsi
  • 2014: Mitglied des Exekutivbüros der Nidaa Tounes, das für das politische Programm des Präsidentschaftswahlkampfs verantwortlich ist
  • 6. Februar 2015 – 12. Januar 2016: Berufung zum Staatssekretär im Landwirtschaftsministerium, zuständig für Fischerei in der Regierung Essid
  • November 2015: Präsident der Kommission von 13 Mitgliedern von Nidaa Tounes, die vom Präsidenten der Republik zur Beendigung der Parteikrise und zur Vorbereitung ihres ersten Kongresses ernannt wurden.
  • 12. Januar – 27. August 2016: Nach Kabinettsumbildung wird Chahed Minister des neu geschaffenen Ministeriums für lokale Angelegenheiten
  • 27. August 2016: Berufung durch den Präsidenten der Republik, Béji Caïd Essebsi, an die Spitze der Regierung der nationalen Einheit. Er ist damit der jüngste Premierminister in der modernen Geschichte Tunesiens
  • 9./10. Nov. 2016: Erste Auslandsreise mit Besuch in Algier und Paris am Folgetag. Er wird von Präsident François Hollande und Premierminister Manuel Valls empfangen.
  • 23. Mai 2017: Chahed leitet er eine große Antikorruptionsoperation ein, die mit der Verhaftung von Chafik Jarraya begann, gefolgt von der Verhaftung mehrerer anderer Geschäftsleute wie Yassine Channoufi und Samir El Wafi. Diese seit mehreren Monaten heimlich vorbereitete Initiative stößt bei den Tunesiern auf große Zustimmung und positive Meinungen
  • 15. Juli 2018: Youssef Chahed wird von Staatspräsident Beji Caid Essebsi scharf angegriffen und indirekt zum Rücktritt aufgefordert
  • 15. Sept. 2018: Seine Mitgliedschaft bei der Partei Nidaa Tounes wird eingefroren, ein Disziplinarverfahren gegen ihn wird eingeleitet
  • 1. Juni 2019: Wahl zum Präsidenten der neuen Partei „Tahya Tounes“, die ehemalige Führer von Nidaa Tounes zusammenbringt
  • 9. August 2019: Einreichung der Kandidatur zur Präsidentschaftswahl 2019
  • 22. August: Aufgrund seiner Kandidatur für das Präsidentenamt delegiert er seine Funktionen an den Minister für den öffentlichen Dienst, Kamel Morjane

Privatleben

  • Verheiratet mit Héla Chahed (geb. Zahouani) und Vater einer Tochter. Er ist ein Enkel der feministischen Aktivistin Radhia Haddad.

Titelbild: Youssef Chahed auf Facebook

Quelle(n): Verschiedene Medien (Wikipedia, TAP, …)