Tunisair erhält fünf neue Airbus A320 NEO – Tunisair Express erneuert Flotte (Aktualiert)

Tunisair hat am Mittwoch, den 4. September 2019 die Verhandlungen mit Airbus Industries zum Erwerb neuer Flugzeuge im „Sale and Lease Back Verfahren“ erfolgreich abgeschlossen. Die Fluggesellschaft wird fünf Airbus Maschinen des Tys A320-NEO planmäßig erhalten, drei Maschinen werden Anfang 2021 und zwei Flugzeuge Anfang 2022 ausgeliefert. Auch die Flotte der Tunisair Express wird drei neue Flugzeuge erhalten.

Der stellvertretende Generaldirektor von Tunisair, Ali Miaoui, Vorsitzender des Verhandlungsausschusses bei Airbus, sagte, das Unternehmen habe sich aus strategischen Gründen für die Sale-and-Lease-Back-Lösung entschieden. Die Betriebskosten werden auf 900 Millionen Dinar geschätzt, das Unternehmen hat 200 Millionen Dinar gezahlt und muss den Restbetrag in den nächsten 2 Jahren sichern. Die Formel wird die notwendigen Mittel bereitstellen.

„Die durchschnittliche Lebensdauer von Tunisair-Flugzeugen wird auf 27 Jahre geschätzt. Das neue Flugzeug wird nach nur 12 Betriebsjahren aus dem Verkehr gezogen, was die Wartungskosten senkt und eine bessere Servicequalität für Reisende gewährleistet“, fügte er hinzu. Ali Miaoui wies auch darauf hin, dass die neuen Flugzeuge eine echte Business-Klasse hätten und hauptsächlich für Destinationen südlich der Sahara eingesetzt werden, um eine Nachfrage zu befriedigen, die in Richtung dieser Länder weiter zunimmt. „Trotz der finanziellen Probleme von Tunisiair wollen vier Leasingunternehmen, die zu den zehn größten der Welt gehören, mit uns zusammenarbeiten. Tunisair ist bekannt genug und hat eine respektable Geschichte, die Investitionen anzieht“, sagte er.

Das erste Flugzeug wird von Airbus im Februar 2021 und das letzte im April 2022 ausgeliefert. Tunisair hat drei weitere gebrauchte Flugzeuge im Alter von fünf bis sechs Jahren erworben. Sie werden im Jahr 2020 ausgeliefert und gewährleisten die Übergangsphase.

Airbus hatte 2010 das NEO-Programm (New Engine Option) gestartet, mit dem die Effizienz des A320 verbessert werden sollte. Es werden Motoren der neuen Generation verwendet, entweder der Typ PurePower PW1100G oder die Maschine LEAP-1A, die Sharklets werden nachgerüstet und die Ausrüstung modernisiert. Diese Flugzeuge des Typs NEO reduzieren den Treibstoffverbrauch um 15%, was einer Entfernung von 950 km entspricht, sowie und die Betriebskosten um 14%. Der Geräuschpegel des Flugzeugs ist um 15 dB im Vergleich zum ICAO Standard, Kapitel 4, gesenkt.

Tunisair Express erhält drei neue Maschinen

Zudem gab der Minister für Transport, Hichem Ben Ahmed bekannt, dass die Regionalfluggesellschaft Tunisair Express drei Maschinen des Typs ATR72-600 des französisch-italienischen Konsortiums „Avions de Transport Régional (ATR)“ bestellt habe, um die Flotte der Tunisair Express zu stärken. Die Auslieferurng der Maschinen soll im September, im Oktober und im Februar des kommenden Jahres erfolgen.

Der Generaldirektor von Tunisair Express, Yosr Chouari, sagte: „Mit ATR verbindet uns seit Anfang der neunziger Jahre eine lange und enge Partnerschaft. Wir freuen uns, die modernen ATR 72-600 Maschinen dank der Unterstützung der tunesischen Regierung und der Muttergesellschaft Tunisair in unsere Flotte aufnehmen zu können. Bei der Entscheidung für eine Flottenerneuerungsstrategie wurde deutlich, dass die Kombination aus unschlagbarer Wirtschaftlichkeit und umweltschonender Leistung die ATR-Maschinen zur besten Wahl für unser regionales Netzwerk machte. Darüber hinaus sind wir uns sicher, dass unsere Passagiere die moderne, geräumige Kabine mit den breitesten Sitzen ihrer Klasse und der neuesten Cabinstream-Technologie zu schätzen wissen, die unseren Passagieren ein außergewöhnliches Reiseerlebnis an Bord bieten werde.“

ATR 72-600 in Werkslackierung - Bild: Von Laurent ERRERA from L'Union, France, derivative work Lämpel - ATR 72-600 ATR house colors F-WWEY - MSN 98, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=73771612
ATR 72-600 in Werkslackierung – Bild: Von Laurent ERRERA from L’Union, France, derivative work Lämpel – ATR 72-600 ATR house colors F-WWEY – MSN 98, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=73771612

Info: Rückmietverkauf, Sale-Lease-Back und Sale-and-Rent-Back sind synonyme Bezeichnungen einer Sonderform des Leasings, bei der eine Organisation eine Immobilie oder Fahrnis, aber auch immaterielle Güter wie Marken oder Patente, an eine Leasinggesellschaft verkauft und sie zur weiteren Nutzung gleichzeitig zurückleast.

Beim Rückmietverkauf wird ein Vertrag zwischen beiden Parteien abgeschlossen, der die zu entrichtenden Mietkosten regelt und die Vertragslaufzeit festlegt. Die Beendigung des Vertrages erfolgt durch einen Vertragsrücktritt seitens des Mieters mit anschließender Rückabwicklung. Im Zuge dessen werden Zug um Zug die besitzanzeigenden Dokumente gegen Rückzahlung des Kaufpreises, zurückgegeben und somit die ursprünglichen Eigentumsverhältnisse wiederhergestellt.

Titelbild: Symbolfoto Tunisair

Quelle: Tunisair