Präsidentschaftswahlen 2019: Zweiter Durchgang am Sonntag, den 13. Oktober 2019

„Die zweite Runde der Präsidentschaftswahlen wird am 13. Oktober 2019 stattfinden“, sagte der Präsident der Unabhängigen Höheren Wahlinstanz, Nabil Baffoun, in einem Interview mit France 24.

„Die zweite Wahlrunde muss zwei Wochen nach der endgültigen und offiziellen Verkündung der Ergebnisse der ersten Wahlrunde stattfinden. Da die Entscheidung des Verwaltungsgerichts am Montag, dem 30. September, veröffentlicht wird, werden die Präsidentschaftswahlen automatisch am 13. Oktober abgehalten, was notwendigerweise ein Sonntag ist“, führte er aus, indem er sich auf die Bestimmungen der Gesetze stützte.

Baffoun sagte, er sei besorgt über den zweiten Kandidaten Nabil Karoui, der derzeit hinter Gittern sitzt. „Wir werden in ein großes Dilemma geraten, wenn sich die Situation nicht ändert, weil wir vor einer rechtlichen Lücke stehen, und ich fürchte sogar mögliche Konsequenzen im Hinblick darauf, dass das Verwaltungsgericht aufgrund der fehlenden Chancengleichheit der Kandidaten das Ergebnis nicht anerkennt“, sagte er.

Er fügte hinzu, dass die ISIE Nabil Karoui gebeten habe, an einer Fernsehdebatte teilzunehmen oder der Presse ein Interview zu gewähren, um die gleichen Rechte wie sein Konkurrent nach dem Grundsatz der Chancengleichheit zu genießen. Die Aussetzung der Wahlen sei jedoch unwahrscheinlich, da die Entscheidung schwer zu treffen sei.