Dattelernte in Tunesien bricht in diesem Jahr alle Rekorde

Die Dattelernte in Tunesien bricht in diesem Jahr alle Rekorde, sagte Ezzedine Chalghef, Generaldirektor für landwirtschaftliche Produktion am Ministerium für Landwirtschaft, Wasserressourcen und Fischerei. Die Produktion dieses Jahres an qualitativ hochwertigen Datteln wird auf 340.000 Tonnen geschätzt, gegenüber 289.000 Tonnen im Jahr 2018 und 305.000 Tonnen im Jahr 2017.

Tunesien exportiert Datteln in mehr als 80 Länder. Top-Kunde ist Marokko, dass in der Vergangenheit fast ein Viertel der tunesischen Exporte mit Mengen zwischen 30.000 und 35.000 Tonnen abgenommen hat. Spanien liegt an zweiter Stelle (9.500 Tonnen), gefolgt von anderen Märkten, deren Nachfrage im Vergleich zum Vorjahr wächst, in diesem Fall Kanada (+ 11%), Singapur (+ 42%). , Bangladesch (+ 54%), Mali (+ 65%) und Elfenbeinküste (+ 44%). Wichtige Nachfragen nach tunesischen Datteln kommen auch von den Märkten Malaysias und einiger asiatischer muslimischer Länder.

„Während der Saison 2018/2019 gelang es Tunesien, bis zum 25. September 2019 insgesamt 120.000 Tonnen Datteln im Wert von 863 Millionen Dinar zu exportieren“. Unter den Hauptregionen, die Datteln produzieren, führt Kebili die Liste an, gefolgt von Tozeur, Gafsa und Gabes. Die Sorte Deglet Ennour macht dabei neben anderen Sorten 80% der tunesischen Produktion aus. Deglet El Bey, von sehr hoher Qualität, könnte in Zukunft ein wichtiges Exportpotential darstellen.

Quelle: TAP