Anantara Resort in Tozeur eröffnet am 1. Dezember 2019 (Video)

Es ist ohne Zweifel eines der wichtigsten touristischen Ereignisse dieses Jahres in Tunesien. Die Eröffnung des Hotels Anantara Resort Tozeur unter der Führung des Generaldirektors Lotfi Mosbahi ist für den 1. Dezember 2019 bestätigt. Das tunesische Touristikmagazin Destination Tunisie durfte schon einen Blick in das luxuriöse Resort werfen.

Das Resort befindet sich am Ausgang der Stadt Tozeur in Richtung Nefta. Der Komplex ist Eigentum von Qatar Diar. 160 Mio Dinar wurden zur Realisation des Projekts aufgewendet. Die Leitung wurde der thailändischen Gruppe Minor übertragen. Anantara ist eine Marke der Gruppe Minor Hotels, die in 52 Ländern weltweit präsent ist.
Anantara Resort Tozeur besteht aus 93 Villen, die auf einer Fläche von 40 Hektar am Tor zur Wüste erbaut wurden. Die Villen sind nicht von gleichem Aussehen sondern unterschiedlich in verschiedenen Bereichen gebaut. Die meisten der Villen haben einen eigenen Pool. Eine Villa mit Blick auf den Chott El Djerid kostet beispielsweise 10.000 Dinar pro Nacht. Jede Villa hat ihren eigenen englischsprachigen Gastgeber, der die Gäste für die ganze Zeit ihres Aufenthaltes mit Rat und Tat zur Seite stehen.
Zur Bewegung innerhalb des Komplexes stehen elektrische Buggys (Golfwagen) zur Verfügung. Für Kinder gibt es einen eigenen, überwachten Schwimmbadbereich. Das Buffetrestaurant steht unter der Leitung des Küchenchefs Hafedh Jelidi. Teil der Anlage ist auch das asiatische Restaurant „Mekong“.
Das Arabian Nights ist ein Komplex in Nachbarschaft zum Hotel. Es wird seine Pforten im Laufe des Jahres 2020 eröffnen. Das Arabian Nights besteht aus einem Luxusrestaurant der Spitzenklasse, Luxusboutiquen und täglicher Animation. Es wird auch ein privilegierter Ort für den Geschäftstourismus (MICE) sein.

Der erste Gast ist ein chinesischer Stammgast der Anantara Kette, der für fünf Erwachsene und ein Kind gebucht hat.

Diese Eröffnung ist auch eine starke Botschaft für den Sahara-Tourismus nach mehreren Jahren der Stagnation. Die Größe der Investition und das Management des Hotels durch eine internationale Gruppe ist ebenfalls ein starkes Zeichen. Die Positionierung von Anantara konzentriert sich auf den Luxustourismus und steht mit weitaus höheren Preisen als in der Region oder auf nationaler Ebene an der Spitze des Segments. Aber es ist sicherlich der Preis, den das Etablissement benötigt, um die gesetzten Standards einzuhalten.

Quelle & Screenshot: Destination Tunisie