Condor steigert Gewinn, Passagierzahlen und Auslastung – Buchungsentwicklung über den Erwartungen

Frankfurt am Main, 26. November 2019 – Die Condor Flugdienst GmbH verbessert sich in wesentlichen Kennzahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2018/19 (zum 30. September 2019) trotz eines schwierigen zweiten Halbjahres: Dank eines disziplinierten Kostenmanagements konnte das bereinigte Geschäftsergebnis (EBIT) im Vergleich zum Vorjahr um 32,4 Prozent auf 57 Millionen Euro gesteigert werden. Die Anzahl beförderter Fluggäste wurde bei einer Kapazitätssteigerung um 4,5 Prozent auf 9,4 Millionen (+6,9 Prozent) gesteigert. Trotz einer langen Sonnenperiode im Sommer 2019 verzeichnete Condor mit stabilen Yields und einem stabilen Sitzladefaktor von rund 90 Prozent eine Umsatzsteigerung um sechs Prozent auf 1,7 Milliarden Euro.

Ralf Teckentrup, Vorsitzender der Geschäftsführung der Condor Flugdienst GmbH, zeigte sich mit diesem Ergebnis hoch zufrieden: „Wir sind ein operativ gesundes und profitables Unternehmen. Unsere Kennzahlen und der erneut gestiegene Gewinn unterstreichen das. Damit baut Condor ihre Marktführerschaft im touristischen Ferienfluggeschäft weiter aus.“

Um sich von einer Mithaftung für Verbindlichkeiten der insolventen ehemaligen Konzernmutter Thomas Cook Group plc zu befreien, hatte sich die Condor Ende September in ein so genanntes vorläufiges Schutzschirmverfahren begeben. Damit erlangt das Unternehmen die volle Unabhängigkeit von der insolventen Thomas Cook Group plc und zugleich mehr Sicherheit für seine eigene Zukunft. Die Bundesregierung und die hessische Landesregierung haben Condor einen staatlich verbürgten Überbrückungskredit in Höhe von 380 Mio. Euro gewährt. In einem strukturierten Bieterverfahren zeigt sich ein hohes Interesse von strategischen und Finanzinvestoren an einer Übernahme von Condor.

Buchungen über Erwartungen

Gegenwärtig übertreffe die aktuelle Buchungsentwicklung die Erwartungen, so Ralf Teckentrup weiter: „Das ist auch ein deutlicher Vertrauensbeweis der Reiseveranstalter, der Reisebüros und unserer Endkunden.“ Der weggefallene Passagieranteil der deutschen Thomas Cook-Kunden von ca.15 Prozent wird durch die gute Nachfrage kompensiert. Unterdessen konnte Condor das Streckenangebot mit den neuen Sommerzielen auf der Kurz- und Mittelstrecke, wie Paphos (Zypern), Tivat (Montenegro) und Toulon (Frankreich), erweitern. Weitere Destinationen und Ziele befinden sich derzeit in Prüfung.

Eine der pünktlichsten Airlines in Europa

Condor gehört zu den pünktlichsten Fluggesellschaften in Europa. Mit zahlreichen Maßnahmen, die im Rahmen des Luftfahrtgipfels in Hamburg vereinbart wurden, konnte die Pünktlichkeit nach dem schwierigen Sommer 2018 ausgebaut werden. Im Geschäftsjahr 2018/19 sind rund 80 Prozent aller Condor-Flüge pünktlich abgeflogen. Der relevante Anteil längerer Verspätungen wurde auf ein historisches Tief reduziert. Straffes Kostenmanagement Basis der profitablen Entwicklung von Condor ist auch der kontinuierliche Fokus auf ein straffes Kosten- und Ergebnismanagement. Insgesamt wurden auf Basis des Geschäftsjahrs 2016/17 maßnahmenbezogene Ergebnisverbesserungen in Höhe von rund 54 Millionen Euro erzielt. Grundlage war eine Reduktion der Condor-eigenen Stationen von zwölf auf acht sowie vielfältige Maßnahmen zur Steigerung der betrieblichen Effizienz. Dazu gehören beispielsweise verbesserte Instandhaltung durch verbesserte Materialversorgung und Einkaufsprozesse, optimierte Planungs- und Produktionsabläufe durch weitere Standardisierungen sowie Maßnahmen zur Optimierung der technischen Zuverlässigkeit. Zudem wurden die Nebenerlöse pro Passagier um 18 Prozent gesteigert.

Ausblick

Ralf Teckentrup weiter: „Ich bin zuversichtlich, dass wir nach dem voraussichtlichen Abschluss des Schutzschirmverfahrens im Frühjahr 2020 operativ und wirtschaftlich so stabil aufgestellt sein werden, dass wir unsere Position als beliebtester Ferienflieger Deutschlands weiter festigen können. Rund 5.000 Condorianerinnen und Condorianer sind dankbar für das Vertrauen und den großen Zuspruch, den wir von allen Seiten erfahren haben. Das Condor Team ist hoch motiviert, gemeinsam die weiteren wichtigen Schritte zur Sicherung unserer Zukunft zu gehen. Wir danken allen Kunden, Vertriebs- und Geschäftspartnern und allen Beteiligten dafür, dass sie auch in schwieriger Zeit immer an uns glauben und uns unterstützen.“

Titelbild: A320 „Hans“ in neuer Lackierung – Bild: Condor

Quelle: Condor Pressemeldung