Die Marke DMC der FTI Touristik schließt Kooperationsvertrag mit dem Tunisian Travel Service (TTS)

Meeting Point Tunisia gab bekannt, dass das Unternehmen gerade einen Kooperationsvertrag mit dem Reisebüro Tunisian Travel Service (TTS) unterzeichnet hat. Es ist die Tochtergesellschaft von Meeting Point International der Marke DMC (Destination Management Company) des deutschen Touristikriesen FTI Touristik, der Nr. 3 im europäischen Reisebereich. Für TTS bedeutet dies den Zugewinn von rund 100.000 Kunden im Jahr.  Eine Möglichkeit, die Außenstände durch die Insolvenz von Thomas Cook zu mildern, für die TTS  exklusiv Dienstleistungen erbracht hatte.

Im Rahmen dieser Vereinbarung überträgt die DMC alle Transfer- und Ausflugsdienste für einen Zeitraum von drei Jahren ausschließlich an die TTS mit ihren operativen Einsatzkräfte und ihrer Flotte von 200 Bussen.

„Wir freuen uns über diese Partnerschaft und insbesondere über das Vertrauen, das uns dieser Betreiber von internationaler Dimension dank der Qualität unserer Dienstleistungen sowie des Komforts und der Sicherheit unserer Bodentransportflotte entgegenbringt“, erklärte die Agentur TTS in einer Pressemitteilung.

Meeting Point Tunisia betreut die deutsche Kundenbasis von FTI auf dem tunesischen Markt, vertritt aber auch andere Reiseveranstalter auf verschiedenen Emissionsmärkten.

„Angesichts des bemerkenswerten Wachstums in den letzten Jahren freut sich Meeting Point Tunisia, bekanntzugeben, dass ab dem 1. Januar 2020 eine neue Zusammenarbeit mit der Transportagentur TTS aufgenommen wird, die für unsere Entwicklung von unschätzbarem Wert sein wird. Die Wahl dieses renommierten Partners wird uns einen neuen Geist in unserer Arbeit, neue Verfahren und sicherlich auch neue Ideen bringen“, sagte Meeting Point Tunisia.

Info: Die TTS-Gruppe (Tunisian Travel Service) ist eine der wichtigsten tunesischen Privatgruppen im Tourismussektor. Das 1968 von Aziz Miled aus einem Reisebüro gegründete Unternehmen ist in der Tourismusbranche, aber auch in der Industrie und in der Landwirtschaft tätig. Zu der Gruppe gehören neben einigen Hotelbetrieben, Beteiligungen an touristischen Freizeitunternehmen auch die Fluggesellschaft Nouvelair.

Quelle: Meeting Point Tunisia