Tunisair Express: Zweite neue Maschine des Typs ATR72-600 CE wurde übergeben

Tunisair Express hat heute in Toulouse am Hauptsitz des französisch-italienischen Flugzeugherstellers ATR das zweite neue Flugzeug des Typs ATR 72-600 zur Verstärkung und Erneuerung der Flotte erhalten, die wie geplant voranschreitet. Die Maschine erhielt den Namen Kerkouane. Die Maschine bietet 72 Passagieren Platz.

Die Neuerwerbungen sollen für eine bessere Organisation der Flüge und zur Verringerung der Verspätungen sorgen.  Es wird auf den inländischen Linien des Unternehmens (insbesondere Djerba und Tozeur, sowie langfristig auch Tabarka), aber auch auf den regulären internationalen Linien (Malta, Palermo, Neapel) eingesetzt.

Das neue Flugzeug ist am Dienstag, den 31. Dezember 2019 gegen 14:00 Uhr auf dem Flughafen Tunis-Carthage gelandet. Bei der Ankunft waren der amtierende Minister für Tourismus und Verkehr, René Trabelsi, und die Generaldirektorin von Tunisair Express, Yosr Chouari, anwesend.

Derzeit betreibt Tunisair Express fünf Flugzeuge (eine ATR 42-300, drei ATR 72-200 sowie einen CRJ900). Die dritte bestellte Maschine soll im April 2020 geliefert werden und damit das Erneuerungsprogramm abschließen.

Info ATR: Die ATR 72 ist ein vom französisch-italienischen Konsortium Avions de Transport Régional hergestelltes Turboprop-Regionalverkehrsflugzeug für Fracht- und Passagierdienste auf Kurzstrecken. Das Unternehmen wurde am 5. Februar 1982 als Joint-Venture des französischen Unternehmens Aérospatiale (heute Airbus Group) und der italienischen Aeritalia (heute Leonardo) nach französischem Recht als Groupement d’intérêt économique (GIE) gegründet.
Die ATR 72 wurde aus der kürzeren ATR 42 entwickelt. Der Schulterdecker wird zivil und militärisch genutzt.
Die neueste Version wird unter der Bezeichnung ATR 72-600 verkauft. Die Bodenerprobung des ersten Vorserienflugzeuges dieses Modells begann am 18. Dezember 2008. Sie erhielt vor allem technologische Neuerungen wie neue Triebwerke vom Typ Pratt & Whitney PW127M mit besseren „Hot and High“-Leistungen, eine neue Avionik-Ausstattung (Glascockpit von Thales mit fünf 15 × 20-cm-LCD-Bildschirmen und Electronic Flight Bag) und neue Kabinenbeleuchtung mittels Leuchtdioden. Darüber hinaus wurde das maximale Abfluggewicht wie auch das maximale Gewicht ohne Treibstoff um 300 kg gegenüber der ATR 72-500 erhöht. Ende Oktober 2018 wurde die 1500. ATR, eine ATR 72-600, an Japan Air Commuter geliefert.

Quelle & Bild: Destination Tunisie