Netto-Devisenreserven steigen auf 19,492 Milliarden Dinar oder 111 Einfuhrtage

Nach den neuesten Zahlen der tunesischen Zentralbank (BCT) von Montag, den 13. Januar 2020, beläuft sich das Nettovermögen in Fremdwährung nunmehr auf umgerechnet 19,492 Milliarden Dinar oder 111 Einfuhrtage. Der „empfohlene Mindestsicherheitsschwellenwert“ liegt bei 90 Tagen der Einfuhr. Dies geht aus einem Report der tunesischen Zentralbank (BCT) hervor.

Zum 13. November 2019 hatte das Netto-Fremdwährungsvermögen Tunesiens sich auf 18,9 Mrd. Dinar erhöht und deckte damit 106 Importtage ab, dem höchsten Stand seit Ende Februar 2017.

Der Devisenbestand verzeichnete somit einen Anstieg von 5,57 Milliarden Dinar oder 24 Importtagen im Vergleich zum gleichen Zeitraum von 2018, insbesondere dank des starken Wachstums der Touristeneinnahmen, die zum 27. Dezember 5,4 Mrd. Dinar gegenüber 4 Mrd. Dinar im gleichen Zeitraum des Jahres 2018 erreicht hatten.

Titelbild: Zentralbank Tunesien (BCT)