Zornige Nudeln „Penne all’arrabbiata“ – „Ma9arouna bessalsa“ in Tunesien

Aufgrund des Namens denken viele, Penne all’arrabbiata wäre ein arabisches Gericht. Es ist allerdings ein traditionelles italienisches Gericht und stammt aus der Gegend um Rom. Es bedeutet aufgrund der Schärfe und der Würzigkeit der verwendeten Chilis in etwa „Nudeln auf zornige/leidenschaftliche Art“. Ähnlich in der Zubereitung ist das tunesische Nudelgericht „Ma9arouna bessalsa“, übersetzt Makkaroni mit Sauce.

Zur Zubereitung wird Knoblauch sehr fein geschnitten und in Olivenöl gedünstet, bis er Farbe annimmt. Dann werden gehäutete, entkernte und gewürfelte Tomaten sowie eine Chilischote hinzugefügt und einige Minuten durchgekocht. Die Chilischote kann entweder zerkleinert oder im Ganzen angeritzt hinzugegeben werden, damit die Sauce auch in die Schoten eindringen kann. Schließlich kommen halbfertig gegarte Penne dazu, die unter behutsamem Rühren in der Sauce fertig gegart werden. Serviert werden Penne all’arrabbiata in Italien mit geriebenem Pecorino. In Tunesien verwendet man auch gerne geriebene handelsübliche Käsearten aus dem Supermarkt.

Variationen
Es können natürlich auch andere Nudelarten wie Spaghetti (Spaghetti all’arrabbiata), Makkaroni (Maccheroni all’arrabbiata) oder Pennette Rigate (Pennette all’arrabbiata) verwendet werden. Das an sich fleischlose Gericht wird in Tunesien auch gerne mit vorher angebratenem und in der Sauce fertiggegarten Fleischstücken zubereitet. Verwendet werden können Lamm, Geflügel (Huhn oder Truthahn) oder Rind.

Zubereitung (Zubereitungszeit: 25-30 Minuten)

  • Tomaten mit Wasser überbrühen und abziehen, dann in kleine Würfel schneiden. Alternativ kann man auch geschälte Tomaten aus der Dose nehmen. Knoblauch schälen und halbieren, Chilischoten in feine Ringe schneiden oder angeritzt komplett in den Sud geben.
  • Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch und Chiliringe darin anbraten, die Tomatenwürfel dazugeben, mitbraten und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Petersilie fein hacken, Pecorino reiben. Nudeln in reichlich Salzwasser nach Packungsanleitung al dente garen.
  • Knoblauch aus der Pfanne nehmen, Nudeln abgießen und sofort in die Pfanne geben. Alles miteinander vermengen, erneut mit Salz und Pfeffer abschmecken, Petersilie und Pecorino unterrühren und sofort servieren.

Benötigte Mengen  für 2 Portionen

  • 200 g reife Tomaten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Chilischote
  • 20 ml Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 1/2 Handvoll glatte Petersilie
  • Ein kleines Stück Reibekäse (Pecorino, Parmesan, o. ä.) oder fertig geriebener Käse
  • 160 Gramm Nudeln (Plume, Plume courte oder Nudeln nach Wahl)

Titelbild: MissvainEigenes Werk, CC-BY 4.0, Link