Offizielle Liste der Minister und der Staatssekretäre, vorgeschlagen von Ministerpräsident Elyes Fakhfakh

Hier ist die offizielle Liste für Minister und Staatssekretäre, die Elyes Fakhfakh beim Präsidenten der Republik eingereicht hat. Aufgrund von massiven Protesten der Partei Ennahda wurde die Zusammensetzung noch in einigen Punkten geändert. Trotzdem möchte die Ennahda diesem Vorschlag bei der Abstimmung im Parlament nicht das Vertrauen aussprechen. Zur Zeit finden immer noch Konsultationen zwischen den verschiedenen Parteien statt.

Zusammensetzung (Parteizugehörigkeit, soweit bekannt & Vorschläge aus der alten Liste vom 13. Februar in Klammern)

  • Minister für Nationale Verteidigung: Imed Hazgui (unabhängig) (vorher Mohamed Meddeb)
  • Minister für auswärtige Angelegenheiten: Noureddine Erray (unabhängig) (vorher Adel Fkih oder Khaled Sehili)
  • Staatssekretärin für auswärtige Angelegenheiten: Salma Ennaifer (unabhängig)
  • Minister für innere Angelegenheiten: Hichem Mechichi (unabhängig) (vorher Mounir Ksiksi oder Abderrahmen Hadj Ali)
  • Minister der Justiz: Thouraya Jribi (unabhängig)
  • Minister für Finanzen: Nizar Yaich (unabhängig)
  • Minister für Industrie: Salah Ben Youssef (unabhängig)
  • Minister für Transport: Imed Hammami (Ennahda)
  • Minister für soziale Angelegenheiten: Habib Kechaoui (unabhängig)
  • Ministerin für Kommunikationstechnologien und digitale Wirtschaft: Lobna Jribi (unabhängig)
  • Minister für Investitionen und internationale Zusammenarbeit: Slim Azzabi (Tahya Tounes)
  • Minister für Bildung: Mohamed Hamdi (Courant démocrate)
  • Minister für Hochschulbildung und wissenschaftliche Forschung: Khalil Laâmiri (Ennahda)
  • Minister für Gesundheit: Abdellatif Mekki (Ennahda)
  • Minister für öffentliche Arbeiten, Wohnungsbau und Raumplanung: Moncef Sliti (Ennahda)
  • Minister für Handel: Mohamed Meslini (Bewegung Echaab)
  • Minister für Energie: Mongi Marzouk (unabhängig)
  • Minister des Regierungschefs zuständig für die Beziehungen zum Parlament: Ali Hafsi (Nidaa Tounes – Reformblock) (vorher Ayachi Hammami)
  • Minister für Menschenrechte und Beziehungen zur Zivilgesellschaft und zu konstitutionellen Institutionen: Ayachi Hammami (unabhängig)
  • Minister für Tourismus: Mohamed Ali Toumi (Al Badil Ettounsi)
  • Minister für Kultur: Chiraz Atiri (unabhängig)
  • Minister für Staatseigentümer und Landangelegenheiten: Ghazi Chaouachi (Courant démocrate)
  • Minister für Jugend und Sport: Ahmed Gaaloul (Ennahda)
  • Ministerin für Frauen, Familie, Kinder und Senioren: Asma Shimi (unabhängig)
  • Minister für Berufsbildung und Beschäftigung: Fethi Belhaj (Bewegung Echaab)
  • Minister für öffentlichen Dienst, Verwaltungsreform und Korruptionsbekämpfung: Mohamed Abbou (Courante démocrate)
  • Minister für Landwirtschaft, Fischerei und Wasserressourcen: Oussama Kherriji (unabhängig)
  • Staatssekretär beim für Wasserressourcen zuständigen Landwirtschaftsminister: Atika Bhar (unabhängig)
  • Minister für religiöse Angelegenheiten: Ahmed Addhoum (unabhängig)
  • Minister für Umwelt: Chokri Ben Hsan (Tahya Tounes)
  • Minister für lokale Regierungsangelegenheiten: Anouar Maârouf (Ennahda)

Quelle: Presseagentur TAP